Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

 

wie sicherlich bekannt, hat es am 28.10.20 seitens der Politik neue, einschneidende Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie gegeben. Somit haben wir im Vorstand entschieden, den Sport -und Spielbetrieb auf unserer Sportanlage/Sportheim ab sofort und bis auf weiteres ruhen zu lassen. Wir denken, es ist der richtige Weg und bitten euch,  alle an einem Strang ziehen, um der Corona-Pandemie Herr zu werden.

Euer Vorstand


04.12.2020

Neue Firma unterstützt Leukin

Element-Haar No.1 Hinte spendet 300 Euro
für die FT Groß-Midlum Spendenaktion 2021.

Vor einigen Monaten trafen sich der neugewählte Bürgermeister der Gemeinde  Hinte,  Uwe Redenius,  sein  Stellvertreter  Sascha  Ukena, Anna  Fennen,  Vorsitzende,  Hans-Gerd  Ukena  Botschafter,  vom Verein  zur  Hilfe leukämiekranker  Kinder  (Leukin  e.V.),  um  die Zusammenarbeit  im  Kampf  gegen  die  Leukämie  zu  vertiefen.  Im  nächsten Jahr 2021 feiert man ebenso wie der Sportverein FT Groß-Midlum  gemeinsam  mit  dem  Verein  Leukin  die zehnjährige Zusammenarbeit.   So  ist  für  das  kommende  Jahr  beim  FT  Groß-Midlum  ein Jubiläumswochenende  (08.  bis  11.  Juli  2021)  unter  dem  Motto: „Gemeinsam gegen Leukämie und Bewegung gegen Krebs“ geplant, dass  ganz  im  Zeichen  der  Blutkrebsbekämpfung  stehen  soll. Gemeinsam  wird  eine  große  Typisierungsaktion  durchgeführt.  Wir  wollen  durch  die  Zusammenarbeit  in  der  Gemeinde  Hinte  die Menschen  überzeugen,  sich  als  Stammzellspender  registrieren  zu  lassen,  sagt  der  Bürgermeister,  Uwe  Redenius.  Und  wir  sammeln Spenden  um  die  Typisierungen  bezahlen  zu  können,  berichtet  der Botschafter  Hans-Gerd  Ukena.  Denn  eine  Typisierung  kostet  in  der Regel  35  Euro,  die  bislang  nicht  von  den  Krankenkassen übernommen werden. Und  die  neue  Firma  Element-Haar  No.1  Hinte,  Inhaberin  Stefanie Spatke,  unterstützt  die  Aktion  der  Gemeinde  Hinte  und  die  der  FT Groß-Midlum.  Wir  freuen  uns  sehr,  dass  wir  diese  tolle  Aktion unterstützen dürfen, sagen Stefanie und Nico Spatke. Es ist uns ein
großes Anliegen hierbei zu helfen, etwas Gutes zu tun für eine tolle Sache.  Dadurch  können  wir  Menschenleben  retten  und  das  ist  uns sehr wichtig. Im  Rahmen  eines  Presse  -  Gespräches  (Anna  Fennen,  Vorsitzende von  Leukin,  konnte  leider  nicht  teilnehmen)  informierte  die Inhaberin, Frau Spatke, dass sie für die Spendenaktion 2021 der FT Groß-Midlum 300 Euro als Spende überwiesen hat.   In  dem  Zusammenhang  übergab  der  Bürgermeister,  Uwe  Redenius, eine  prall  gefüllte  Spendendose  von  der  Praxis  für Krankengymnastik  Axel  Oostermann,  Hinte,  an  den  Botschafter Hans-Gerd Ukena.  
Uwe Redenius würde sich sehr freuen, wenn weitere Firmen diesem guten Beispiel folgen und den guten Zweck ebenfalls unterstützen.  Er  bedankte  sich  bei  der  Firma  Element-Haar  No.1  Hinte  für  ihr
Engagement.   
Die  FT  Groß-Midlum  hat  für  die  Spendenaktion  2021  ein
Spendenkonto bei der Sparkasse Aurich-Norden eingerichtet:
Empfänger > Freie Turnerschaft Groß-Midlum 1985 e.V.  
IBAN DE 75 2835 0000 0145 718 128
BIC BRLADE21ANO
Verwendungszweck: Spendenaktion 2021 FT Groß-Midlum 
Der Verein stellt Spendenbescheinigungen aus.


30.11.2020

Weihnachtsaktion des JuFö


24.11.2020

Sponsoren / Partner:  "aktiv" Gebäudereinigung


17.11.2020

FT Groß-Midlum startet Spendenaktion

Die Freie Turnerschaft (F.T.) Groß-Midlum plant für das kommende Jahr 2021 sein Jubiläums-Event mit Spendensammlungen für den guten Zweck. Das Jubiläums-Event findet vom 08. bis 11. Juli 2021 statt. Von dem Erlös fließt jeweils ein Teil an den Verein Leukin und an die Deutsche Krebshilfe. Die Freie Turnerschaft und Leukin (ehrenamtlicher Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder e.V.) haben derweil gemeinsam viel vor, um noch mehr Menschen zu typisieren. Im kommenden Jahr soll das Jubiläum groß gefeiert werden, zehn Jahre Zusammenarbeit/Partnerschaft mit Leukin. Neben einer Typisierungsaktion wird im Rahmen des Jubiläumswochenendes auch ein Höhepunkt das Spiel der Leukin-Sponsoren-Mannschaft gegen eine Prominentenmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes sein. Ziel ist es, die Menschen zu überzeugen, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Und wir sammeln Geld, um die Typisierungen bezahlen zu können“, sagt der Vorsitzende Hinrich Bruns. Denn eine Typisierung kostet in der Regel 35 Euro, die bislang nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Seit 1996 hat der Verein Leukin über 3,8 Millionen Euro Spendengelder an die DKMS weitergegeben. Über 80000 Menschen sind bereits registriert und 871 Menschen konnten durch eine Stammzellspende gerettet werden. Die Freie Turnerschaft Groß-Midlum unterstützt intensiv bereits seit 31 Jahren verschiedene, soziale Einrichtungen. Sie ist ein erfolgreicher, zertifizierter und gut aufgestellter Sportverein, der jedem ein umfassendes Sport- und Freizeitangebot bietet. Als innovativer Vordenker für Sport - und Freizeitangebote wurden die Midlumer für ihr soziales Engagement hochkarätig ausgezeichnet und sollen zugleich auch Orientierungshilfe für andere Vereine sein. Mit der Niedersächsischen Sportmedaille 2004 und dem Stern in Gold 2015, durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck, wurde das gesellschaftliche Engagement gewürdigt. Der Verein unterstützt seit drei Jahren auch das gemeinsame bundesweite Projekt des DOSB, der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Sporthochschule Köln unter dem Motto:“ Bewegung gegen Krebs“! Sport macht Spaß und wirkt ganz nebenbei präventiv auf viele Erkrankungen. Durch regelmäßige Bewegung lässt sich beispielsweise die Wahrscheinlichkeit, an bestimmten Krebsarten zu erkranken deutlich senken. Etwa ein Drittel der rund 500.000 jährlichen Neuerkrankungen lassen sich durch eine gesunde Lebensweise vermeiden. Ein aktiver Lebensstil mit regelmäßigem Sport und Bewegung bereitet nicht nur Freude sondern ist essentiell für den Erhalt unserer Gesundheit. Darauf macht FT Groß-Midlum gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe und dem DOSB im Rahmen von „Bewegung gegen Krebs“ aufmerksam. Für die Durchführung des Jubiläums-Events bittet die FT Groß-Midlum Firmen aus der Region um Hilfe: Sie könnten mit einer Geld- oder Sachspende das Engagement für Leukin sowie für die Deutsche Krebshilfe unterstützen, teilt der Vorsitzende Hinrich Bruns mit. Die FT hat zudem ein Spendenkonto bei der Sparkasse Aurich-Norden eingerichtet:

Freie Turnerschaft Groß-Midlum 1985 e.V.

IBAN DE 75 2835 0000 0145 718 128

BIC BRLADE21ANO

Verwendungszweck: Spendenaktion 2021 FT Groß-Midlum

Bei Bedarf können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, teilt die FT mit.

Download
Bericht Emder Zeitung
EZ 13.11.2020 FT startet Spendenaktion.p
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB


16.11.2020

Sponsoren / Partner:  "Hartmut Müller Württembergische"

„Harmut Müller Württembergische Versicherung“ unterstützt den Verein seit langem u.a. als Hauptsponsor des Super-Cups. Hierfür bedankt sich der Verein herzlichst und stellt die Agentur vor.


09.11.2020

Sponsoren / Partner:  "ProSanitas"

„ProSanitas“ ist seit Jahren ein fester Partner und Unterstützer der freien Turnerschaft. Hierfür möchte sich der Verein herzlich bedanken und stellt die Firma einmal vor. 

23.10.2020

Marketing-Konzept für Firmen

Der Vorstand der Freien Turnerschaft Groß-Midlum geht neue Wege. Er will zu Firmen partnerschaftliche Beziehungen aufbauen und mit den Firmen, die den Sportverein bereits unterstützen, enger zusammenarbeiten. Daher hat der Sportverein ein Partner - Team gebildet.

Zum Partner - Team gehören Hinrich Bruns (1. Vorsitzender), Florian Bönsch (3.Vorsitzender, Sportmanager SSV Jeddeloh II), Florian Conrads (Leitung E-Darts), Elke Adelmund (AK FT 2020), Hans-Gerd Ukena (Ehrenvorsitzender, DFB/NFV-Manager), Karl Köster (Ehrenmitglied), Thomas Manssen (Geschäftsführer aktiv -Gebäudereinigung), Wilko Wilts, Anna Meyer (Kommunikations-Team), Ilka Redenius (Finanz-Team).

Dieses Team entwickelte nun ein Marketing-Konzept, das mit Leben gefüllt werden soll. Das Partner - Team entwickelte mit der Unterstützung der Hochschule Emden-Leer eine Partnermappe. Die Partnermappe beinhaltet u.a. die qualifizierten Sport- und Freizeitangebote des Vereins für alle Bevölkerungsschichten, Altersklassen, Geschlechter und sozialen Gruppen. Des Weiteren stellt der Verein sich mit seinen Werten und Auszeichnungen in der Partnermappe vor. Der familiäre Zusammenhalt, die Förderung des Ehrenamtes, die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen sind wichtige Eckpfeiler in der Vereinsarbeit. Und die bisherigen Auszeichnungen wie z.B. Sterne des Sports, niedersächsische Sportmedaille, Gildepreis zeigen den erfolgreichen Weg des Vereins auf. Auch eine durch den Landessportbund Niedersachsen durchgeführte, erfolgreiche Zertifizierung zeigt die Qualität dieses Vereins. Der Verein ist ferner seit mehr als 30 Jahren sozial engagiert und unterstützt aktuell den Verein Leukin und die deutsche Krebshilfe (Bewegung gegen Krebs). Als nächstes präsentiert die Partnermappe die Angebote für die Firmen. Man unterscheidet dabei zwischen Exklusiv-Partnern, Premium-Partnern und Top-Partnern. Der Verein bietet u.a. Veranstaltungen für Partner, Newsletter, Ehrenkarten, besondere Möglichkeit der Markeneinbindung und von Verkaufsförderungen. Die Firmen sollen gegen eine jährliche Werbekostenpauschale die Gelegenheit bekommen, sich über die Banden- und Trikotwerbung bekannt zu machen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit der Vorstellung und Platzierung in allen Medien (Facebook, Instagram, Website, Newsletter, Partnertafel usw.). Es ist natürlich eine Politik der kleinen Schritte, sagt der 1. Vorsitzende, Hinrich Bruns. „Wir möchten aber nicht nur kassieren, sondern unseren Partner auch etwas zurückgeben“, verdeutlicht der Vorsitzende das Ziel dieses Pilotprojektes. Unsere Partner können bei Heimspielen, dem Supercup oder sonstigen Event-Veranstaltungen (z.B. Jubiläums-Event 2021) Ihre Firmen präsentieren. „Moderne Produktvermarktung vor Ort“, lautet das Motto. Die Groß-Midlumer wollen neue Wirtschaftspartner aus den Gemeinden Hinte, Krummhörn und der Stadt Emden akquirieren und die gewonnenen und bestehenden Partnerschaften pflegen und den Kontakt intensivieren. „Es ist ein Geben und Nehmen“, betont der Vorsitzende. Partner aus Sport und Wirtschaft wollen gemeinsam in die Zukunft starten. Der Ehrenvorsitzende, Hans-Gerd Ukena, sieht in dem sportverrückten Dorf der Gemeinde Hinte – 510 der 657 Einwohner sind Mitglied, 1300 Follower/Social Media – genau das richtige Forum für einen solchen Versuch. Die Groß-Midlumer spielen eine Vorreiterrolle. Sie schauen über den Tellerrand und verdienen deshalb Unterstützung bei ihrem Vorhaben, etwas zu bewegen.

Download
Pressebericht Emder Zeitung
Seite_016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

22.10.2020

1. Herren feiert 5:2-Erfolg in Filsum

Nach eineinhalbwöchiger Spielpause zeigte sich unsere erste Herren gut erholt vom Pokalaus in Hinrichsfehn und kam zu einem verdienten 5:2-Erfolg (3:1) bei Blau-Weiß Filsum. Die Gäste starteten sehr präsent in die Begegnung und durften schon nach sechs Minuten zum ersten Mal jubeln, als ein Distanzschuss von Daniel Duitsmann im Winkel einschlug. Auch der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Benjamin Bruns verlängerte einen scharf geschossenen Eckball am ersten Pfosten und erhöhte somit auf 2:0 (12.).

Während Filsum sich langsam von diesem Doppelschlag erholte, konnten die Gäste nicht an die starke Anfangsphase anknüpfen und leisteten sich einige Unkonzentriertheiten. Nach einem Stellungsfehler in der Midlumer Hintermannschaft brachte FT-Keeper Patric Jacobs BW-Angreifer Amarildo Lleshi zu Fall. Der Gefoulte selbst verwandelte den berechtigten Strafstoß etwas glücklich zum Anschlusstreffer (26.). Dieses Tor gab Filsum sichtlich Auftrieb, während Groß-Midlum die Ballsicherheit und Zweikampfstärke der starken Anfangsphase vermissen ließ. Vor der Pause ließ unsere Mannschaft dann aber doch noch einmal aufblitzen, wozu sie fußballerisch im Stande ist. Bei einem schnell und direkt vorgetragenen Konter über Steffen Carsjens und Leon Kreide setzte der Kapitän Daniel Duitsmann in Szene, der mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck das 3:1 erzielte (43.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff waren beide Teams um einen guten Start bemüht. Dieser gelang den Midlumern, als Steffen Carsjens Florian Janssen bediente, der mit einem trockenen Abschluss von der Strafraumgrenze auf 4:1 erhöhte (52.). Damit kippte die Begegnung endgültig zugunsten unseres Teams. Es dauerte allerdings bis zu 78. Minute, ehe die Führung weiter ausgebaut wurde. Nach einer einstudierten, wenn auch nicht ganz geglückten, Eckballvariante brachte Benjamin Bruns den Ball an den zweiten Pfosten, wo Leon Kreide die Kugel aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Der Filsumer Hans-Christian Coordes sorgte schließlich in der 84. Minute für den Endstand. Er konnte eine Freistoßhereingabe völlig freistehend einköpfen. Für unsere Mannschaft steht am kommenden Sonntag das Highlight der bisherigen Saison an. Um 14 Uhr kommt es dann in Groß-Midlum zum Derby gegen des TuS Hinte, der als verlustpunktfreier Tabellenführer zum derzeit ersten Verfolger reist.


16.10.2020

1. Herren scheitert trotz 2:0 Führung

Unsere 1. Herren ist am Mittwochabend mit einer 2:4-Niederlage beim SV Hinrichsfehn aus dem Kreispokal ausgeschieden. Dabei begann das Spiel für unser Team mit einem Start nach Maß. Lennart Jever fand mit einem starken Zuspiel Hauke Franke, der im richtigen Moment den einlaufenden Martin Saathoff bediente und schon stand es 1:0 (6.). In der Folge blieb unsere Mannschaft zwar überlegen, kam aber zu seltenzu gefährlichen Abschlüssen. Oft wurde der Moment für das Abspiel verpasst oder es fehlten Entschlossenheit und Zielstrebigkeit im Eins-gegen-Eins, sodass die engagiert und robust verteidigenden Gastgeber die Angriffe rechtzeitig stoppen konnten. Mit zunehmender Spielzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem allerdings auch die Fehntjerzunächst ohne echte Torgefahr blieben. In einer Phase, in der die Hausherren mehr vom Spiel hatten, fiel dann das zweite FT-Tor. Nach einer starken Balleroberung von Davin Eertmoed kam Alex Saathoff an den Ball und schickte Jannes Tjaden über die linke Seite auf die Reise. Jannes nutzte seine Schnelligkeit, drang in den Strafraum ein und ließ dem SVH-Keeper mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck keine Chance (38.). Doch das letzte Wort in der ersten Halbzeit hatte Hinrichsfehn. Nachdem ein Eckball bereits geklärt schien, folgte eine Flanke aus dem Halbfeld, die per Kopf auf Jan-Alexander Rodeck verlängert wurde. Aus stark abseitsverdächtiger Position hatte er keine Mühe, den Anschlusstreffer zu erzielen (45.), sodass unser Team mit einer 2:1-Führung in die Kabine ging. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gab es dann die Riesenchance, den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherzustellen. Der frisch eingewechselte Focko Hinderks traf nach einer schnellen Kombination durch das Zentrum aus etwa 16 Metern den Pfosten. In den nächsten Minuten bot sich den Zuschauern ein Spiegelbild der Anfangsphase der ersten Hälfte – überlegene Groß-Midlumer, die jedoch kaum Torgefahr entwickelten. Der SVH dagegen arbeitete sich dank einer klar besseren Zweikampfbilanz in die Partie und so kam es, wie es kommen musste – 2:2 in der 56. Minute. Nach einem abgefangenen Eckball setzten die Gastgeber zum Konter an und konnten, begünstigt durch passives Zweikampfverhalten unserer Spieler im Mittelfeld, Nils Lammers in eine Abschlusssituation bringen. Er spitzelte die Kugel an FT-Schlussmann Patric Jacobs vorbei zum Ausgleich. Jetzt kippte das Spiel deutlich zu Gunsten Hinrichsfehns. In der 61. Minute traf Sören Ferdinand zum 3:2 und wiederum nur sechs Minuten später war erneut Nils Lammers mit einem starken Distanzschuss, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, erfolgreich. Erst nach diesem weiteren Nackenschlag zeigten die Midlumer eine Reaktion und schafften es, das Spielgeschehen weitestgehend in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Doch einmal mehr blieben Torchancen Mangelware, sodass es letztlich beim verdienten Pokalausblieb. Am Sonntag ist das Team wieder in der Liga gefordert, wenn der FTC Hollen in Groß-Midlum zu Gast ist. Anstoß ist um 14 Uhr.


13.10.2020

Groß-Midlumer treffen Olli Reck

Die Groß-Midlumer Hinrich Bruns, Vorsitzender, Hans-Gerd Ukena, Ehrenvorsitzender, DFB/NFV-Vereinsmanager, Karl Köster, Ehrenmitglied, und Ahlrich Folkerts, Ehrenmitglied, erhielten vom Sportverein SSV Jeddeloh II eine Einladung zum Regionalligaspiel gegen den VFL Wolfsburg II.

Das Spiel fand am 03. Oktober statt. Dort trafen sie den Geschäftsführer vom SSV Jeddeloh II, Gerhard Meyer, und den Sportmanager, Florian Bönsch. Gemeinsam sahen sie eine super Leistung des SSV Jeddeloh II gegen den VFL Wolfsburg II. Mit einem 2:1 erzielte man den ersten Heimsieg der Saison. Nach dem Spiel traf man sich mit Oliver Reck, dem Cheftrainer des SSV Jeddelohm II. Oliver Reck spielte in der Bundesliga für Kickers Offenbach, Werder Bremen und den FC Schalke 04. Von 1983 bis 2003 absolvierte er als Torwart insgesamt 471 Spiele. Die FT Groß-Midlum veranstaltet im Kalenderjahr 2021 ihre umfangreiche Jubiläumswoche (08.07. - 11.07.2021) unter dem Motto: “ Gemeinsam gegen Leukämie und Bewegung gegen Krebs!“ Auch der SSV Jeddeloh II mit seinem Cheftrainer, Oliver Reck, unterstützt diese großartige Aktion und hofft (ohne Corona) auf das Benefizspiel am 09.07.2021 in Groß-Midlum gegen den Oberligisten BSV Kickers Emden, mit Stefan Emmerling. In dem Zusammenhang stellt sich dem Leser die Frage, wie kommt die FT Groß-Midlum zu dem Verein SSV Jeddeloh II. Dazu gibt es eine Geschichte. Die Sportkameraden Hans-Gerd Ukena, Ahlrich Folkerts (beide FT Groß-Midlum) und Gerhard Meyer (heutiger Geschäftsführer SSV Jeddeloh II) nahmen 1993 an einem Managerlehrgang des Niedersächsischen Fußballverbandes teil und schlossen diesen am 09. Mai 1993 zum NFV/DFB-Manager erfolgreich ab. Von 1993 bis 2004 traf man sich regelmäßig zu Fortbildungsmaßnahmen in der Sportschule des NFV in Barsinghausen. Dieses erworbene Wissen setzten die Sportkameraden dann in die Praxis ihrer Vereine um. Der 3. Vorsitzende der FT Groß-Midlum und Sportmanager des SSV Jeddeloh II , Florian Bönsch, studierte erfolgreich mit Unterstützung des Vereins, am VfL Campus in Wolfsburg. Nach Beendigung seines Studiums vermittelte Hans-Gerd Ukena seinen Sportkameraden Florian Bönsch an seinen ehemaligen Managerkollegen, Gerhard Meyer, beim SSV Jeddeloh II. Dort ist Florian Bönsch nun seit 2018 als Sportmanager aktiv. Ferner engagiert er sich bei der Super Kicker Fußballschule in Oldenburg. Seine erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen gibt er so gerne an seinen Heimatverein in Groß-Midlum weiter. Er bleibt mit dem Verein als 3. Vorsitzender verbunden.


08.10.2020

2. Herren verliert 2:0

SuS Emden bestimmte von Beginn an das Spiel und Midlum beschränkte sich auf die Devensive. Bis auf eine Unachtsamkeit, die in der Anfangsphase zum 0:1 für SuS führte, ließ Midlum nicht viel zu und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen.
In der 70 Min. bekam SuS einen Elfmeter zugesprochen, der aber trotz Wiederholung nicht verwandelt wurde. Midlum stellte in den letzten 15 Min. um, löste den Libero auf  und versuchte SuS mehr unter Druck zu setzten. Es gab dann noch einige gute Tormöglichkeiten, die Midlum aber nicht nutzen konnte. In der Nachspielzeiz konnte SuS nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr auf 0:2 erhöhen und das Spiel für sich entscheiden.

Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) reist FT Groß-Midlum II zu WT Loppersum. 


28.09.2020

Erste und zweite Herren mit Sieg

1.Herren

Nachdem es in der Vorwoche die erste Pflichtspielniederlage zu verdauen gab, zeigte unsere erste Herren im Heimspiel gegen die SG Rot-Weiß / Kickers Emden II eine starke Reaktion und siegte mit 8:2. Zur Halbzeit stand es bereits 6:0. Da einige Spieler verletzungsbedingt oder ortsabwesend nicht zur Verfügung standen, fanden sich gleich fünf neue Gesichter in der Startelf wieder. Unter anderem gab auch Torwarttrainer Konni Müller sein Comeback zwischen den Pfosten. Von Startschwierigkeiten aufgrund der vielen Wechsel konnte aber keine Rede sein. Die Gastgeber nahmen das Heft des Handelns sofort in die Hand und überzeugten mit starkem Zweikampfverhalten, guten Kombinationen und schnellem Umschaltspiel. Auch wenn die ersten Möglichkeiten noch nicht genutzt werden konnten, ließ der erste Torjubel nicht lange auf sich warten. Alexander Saathoff traf in der siebten Minute – es sollte nicht sein letzter Treffer an diesem Nachmittag bleiben. Zunächst aber trug sich Steffen Carsjensmit dem 2:0 in die Torschützenliste ein (15.). Das dritte Tor war dann wieder Alex vorbehalten (25.), ehe Steffen wiederum nur vier Minuten später nach einem langen Ball von Christian Janssen mit dem 4:0 nachzog. In dieser einseitigen Phase ließ unser Team keinen nennenswerten Abschluss der Gäste zu und durfte noch vor der Pause zwei weitere Treffer bejubeln. Das 5:0 leitete Jannes Tjaden mit einer starken Balleroberung und einer ebenso guten Spieleröffnung ins Zentrum ein. Nach einem Schnittstellenpass hatte Martin Saathoff freie Bahn und überlupfte den herausstürmenden SG-Keeper (36.). Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff machte Alex mit seinem dritten Treffer das halbe Dutzend voll. Konnte der Gästekeeper einen Abschluss von Hauke Franke noch abwehren, war er gegen den platzierten Nachschuss aus gut 16 Metern machtlos. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete – mit überlegenen Hausherren. Dennoch gelang es nur bedingt, den Schwung der ersten Hälfte mitzunehmen. Das siebte Tor fiel trotzdem für unser Team. Martin Saathoff war ein zweites Mal erfolgreich (59.). Die SG-Akteure Dennis Harms und Benjamin Neziraj sorgten dann mit ihren Toren dafür, dass die Gäste das Ergebnis ein wenig positiver gestalten konnten. Harms war mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich (61.) und Neziraj traf per Freistoß (72.). Die direkte Groß-Midlumer Antwort auf das zweite Gegentor ließ allerdings nicht lange auf sich warten, als Lennart Jever nach einer Ecke zum 8:2-Endstand einköpfte (74.). Nach der, insbesondere in der ersten Halbzeit, besten Saisonleistung ist unsere Mannschaft am nächsten Wochenende spielfrei, bevor es am Mittwoch, den 7. Oktober in der zweiten Runde des Kreispokals zum Aufeinandertreffen mit dem SV Hinrichsfehn kommt.

 

2.Herren

Midlum 2 übernahm sofort die Initiative und ging nach 5 Min. durch Christop Haan mit 1:0 in Führung und erspielte sich weitere große Möglichkeiten. In der 18 Min. konnte Upleward auf 1:1 ausgleichen. Enno Eilts schoss uns aber kurz darauf wieder mit 2:1 in Führung. Plötzlich brachten wir Upleward mit individuellen Fehlern wieder ins Spiel und lagen in der 53 Min. mit 4:2 hinten.

Midlum versuchte nochmal alles, persste den Gegner in die eigene Hälfte und erzwang den Anschlußtreffer in der 63.Min zum 4:3 durch Christop Haan. In der 75 Min. war Enno Eilts wieder zur Stelle und glich zum 4:4 aus. Upleward war jetzt konsterniert und Enno Eilts machte in der 77 Min. das 4:5. Von dort an waren wir wieder auf der Siegerstraße und Christop Haan machte in der 84.Min. sogar noch das 4:6.

In der Nachspielzeit gelang Upleward zwar noch das 5:6, aber der Sieg war uns dann letztendlich nicht mehr zu nehmen.


23.09.2020

Erste und zweite Herren mit Niederlage

1. Herren

Unsere 1. Herren musste am Sonntag die erste Pflichtspielniederlage der Saison hinnehmen. Bei BW Borssum II unterlag die Mannschaft mit 1:2.

Von Anfang an hatte unser Team zwar mehr Ballbesitz, fand aber viel zu selten die richtigen Ideen, um sich klare Abschlussmöglichkeiten zu erspielen. Die beste Gelegenheit vergab Jannes Tjaden nach Flanke von Lennart Reemtsma. Seine Direktabnahme touchierte noch die Latte, ging aber über das Tor der Gastgeber. Besser machte es auf der anderen Seite Stefan Lorey, der eine defensive Nachlässigkeit der Gäste mit einem platzierten Schuss aus gut 18 Metern zum 1:0 bestrafte (28.). Mit drei frischen Kräften startete Groß-Midlum präsenter in die zweiten 45 Minuten und kam bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff zum Ausgleich. Tobias Meyer hatte Alexander Saathoff freigespielt, der aus spitzem Winkel stark ins lange Eck traf (51.). Das Spiel fand nun an fast ausschließlich in der Borssumer Hälfte statt. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Spielen ließ die Chancenverwertung der FT-Akteure dieses Mal zu wünschen übrig. So scheiterte Alexander Saathoff im Eins-gegen-Eins am Borssumer Keeper und Daniel Duitsmannschoss nach einem Rückpass auf den Elfmeterpunkt über das Tor. Eine Vorwarnung, dass auch die Gastgeber noch gefährlich werden könnten, gab es in der Schlussphase, als zunächst ein Kopfball nach einer Ecke an der Latte landete und der überraschte BWB-Akteur den Abpraller aus kurzer Distanz am Tor vorbeischob. Dennoch blieben die Gäste die aktivere Mannschaften, erarbeiteten sich aber zu wenige Chancen und vergaben die sich bietenden Gelegenheiten. Als bereits alles auf eine Punkteteilung hindeutete, schaltete Borssum im Mittelfeld schnell um. Till Jakobs wurde in die Tiefe geschickt und ließ FT-Schlussmann Patric Jacobs mit einem strammen Abschluss keine Abwehrmöglichkeit (90.+2). Nachdem Borssum auch einen letzten Eckball verteidigen konnte, pfiff Schiedsrichter Osman Dag das Spiel ab. Die Chance auf Wiedergutmachung erhält unsere Mannschaft am nächsten Sonntag, wenn um 14 Uhr der starke Aufsteiger SG Rot-Weiß /Kickers Emden II in Groß-Midlum gastiert.

 

2. Herren

Es war das erwartet schwere Derby gegen TuS Hinte II, nachdem wir am Donnerstag im Pokalspiel knapp mit 6:5 nach Elfmeterschießen (2:2 nach 90 Min.) verloren hatten.

Nach 10 Min. stand es 1:0 für FT, nach einem schönen Anriff über die rechte Seite spielt Omran quer auf Yahya, der nur noch einschieben muss. In der 14 Min. konnte Hinte nach eine Ecke zum 1:1 ausgleichen. Bei einem überharten Einsteigen eines Hinteraner Spielers kurz vor der Pause veletzt sich unser Libero Denis schwer am Sprunggelenk und musste sogar ins Krankenhaus. Ewald übernahm die Aufgabe, musste aber in der 55 Min. verletzungsbeding wieder vom Platz. Auch Richard, der erst zur Pause eingewechselt wurde musste in der 65 Min. wieder raus, somit war unser Wechselkontingent erschöpft. Hinte ging in der 56 min. durch einen platzierten Schuß mit 1:2 in Führung und bekam kurz darauf einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen und erhöhte auf 1:3. Midlum versuchte nochmal Druck aufzubauen, blieb aber im Abschluß zu schwach.


14.09.2020

Zwei Heimsiege zum Wochenende

1. Herren

Nach dem erfolgreichen Pflichtspielauftakt mit Siegen in Liga und Pokal konnte unsere erste Herren am Sonntag mit einem 4:0 (3:0) gegen die SG TWL nachlegen. Zunächst konnten die Hausherren den Schwung der letzten Spiele jedoch nicht mitnehmen. Während sich im Groß-Midlumer Spiel zu viele leichte Fehler einschlichen, agierten die Gäste schnörkellos und wurden einige Male gefährlich. Das erste Tor fiel dennoch auf der anderen Seite – nach einem aus dem Pokalspiel bereits bekannten Muster. Lennart Jever überspielte die TWL-Hintermannschaft und fand Daniel Duitsmann, der den Ball am herausstürmenden Keeper vorbeilegte und zum 1:0 einschob (16.). Die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung verdiente sich die Mannschaft nachträglich und konnte nur vier Minuten später mit einem blitzsauberen Konter über die linke Seite nachlegen. Ausgangspunkt war ein Ballgewinn von Florian Janssen. Nach schnellem vertikalem Spiel kam Daniel Duitsmann an den Ball, der auf Focko Hinderks durchsteckte. Im Eins-gegen-Eins schob er den Ball überlegt am TWL-Schlussmann vorbei zum 2:0 ins Tor. In der 29. Minute trug sich dann der Kapitän in die Torschützenliste ein. Nachdem Benjamin Bruns sich auf der linken Seite stark durch setzte, flankte er in die Mühe, wo Leon Kreide keine Mühe hatte, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu köpfen. Trotz dieser Treffer blieben einige Unsicherheiten in der Defensive, sodass sich die Heimelf glücklich schätzen konnte, ohne Gegentor in die Kabine zu gehen. Auch vor dem Hintergrund der SG-Aufholjagd vom letzten Wochenende (5:4 nach 1:4-Halbzeitrückstand gegen Detern),war unsere Mannschaft bemüht schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Dieses Vorhaben war bereits acht Minuten nach Wiederanpfiff erfolgreich. Initiiert durch eine starke Balleroberung von Lars Otten, kam der Ball auf der rechten Seite zu Florian Janssen, der von der Grundlinie auf Focko Hinderks zurücklegte. Focko verwertete die Hereingabe aus gut zwölf Metern sehenswert per Dropkick ins lange Eck (53.). Danach ließen die Gastgeber einige Chancen auf einen höheren Sieg liegen. Doch auch die SG hatte, insbesondere in der Schlussphase, weiterhin Gelegenheiten zu verkürzen. Mehrfach konnte sich hierbei FT-Schlussmann Patric Jacobs auszeichnen, sodass es nicht nur den nächsten Sieg, sondern auch das erste „Zu-Null-Spiel“ der noch jungen Saison zu bejubeln gab. Als nächstes geht es dann am Sonntag zur Bezirksliga-Reserve von BW Borssum. Angepfiffen wird die Partie um 11 Uhr.

2. Herren

FT Groß-Midlum 2 übernimmt gleich das Kommando und bekommt nach 5 Minuten einen berechtigten Elfmeter nach Foul an Yahya zugesprochen. Enno Eilts verwandelt sicher zum 1:0. Im weiteren Spielverlauf müsste Midlum bis zur Halbzeit weitere 3 bis 4 Tore machen, es geht aber mit einer knappe 1:0 Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmt FT Groß-Mildlum weiter das Spiel und bekommt in der 73 Min. einen weiteren Elfmeter nach Foul an Abou zugesprochen und Enno Eilts verwandelt wieder sicher zum 2:0 für Midlum.

Nach eine Unachtsamkeit in der Abwehr kann FT03 Emden durch Ralf de Vries in der 78 Min. auf 2:1 verkürzen. Midlum verlegt sich jetzt mehr auf`s Konterspiel und in der 84 Min. schließt Hamza nach einem Alleingang zum 3:1 Endstand ab.



"wie die Zeit vergeht...."


NACHRICHTENARCHIVE

2020 2019  |  2018  |  2017