31.12.2020

"Große Pläne für das neue Jahr"


Sonderseiten aus der Emder Zeitung vom 28.12.2020


22.12.2020

FT Groß-Midlum setzt ein Zeichen gegen Krebs (Interview)



20.12.2020

Partnertafel wurde installiert

 

 

 

Die Sportkameraden Florian Conrads, Nils Ulferts und Rudolf Müller haben unter der Woche die neue Partnertafel der freien Turnerschaft installiert. Sie wird künftig die Sponsoren und Partner, die den Verein unterstützen, präsentieren.


07.12.2020

Nikolaus in Groß-Midlum

Am 05. Dezember war der Nikolaus „Corona zum Trotze“ in Groß-Midlum unterwegs und hat viele Kinder, Eltern und Großeltern einen schönen Moment beschert. Unsere beiden tollen Damen (Sabine Bruns und Doris Machura) haben wieder viel Zeit und Engagement in das Thema Nikolaus gesteckt und hatten alles genau geplant und vorbereitet. Der Ablauf musste allerdings den aktuellen Bedingungen etwas angepasst werden, da es keinen Umzug mit allen Beteiligten durch das Dorf geben konnte. So zog diesmal der Nikolaus mit seinen Helfern durch Groß-Midlum und überreichte jedem Kind seine individuell gepackte Nikolaustüte vor der Haustür. Einige Kinder hatten Bilder für den Nikolaus gemalt oder haben Lieder auf ihrem Instrumenten gespielt. Die knapp 90 Tüten waren genau nach Straßen und Kindernamen sortiert, sodass die Helferinnen Sabine und Doris dem Nikolaus auch die richtige Tüte zu Hand geben konnten. Es waren zwei Autos nötig, um alle Nikolaustüten zu verstauen. Es war sehr schön zu sehen, wie die Kinder ganz geduldig und aufgeregt zusammen mit den Eltern draußen gewartet haben bis der Nikolaus bei ihnen vorbeikommt.


04.12.2020

Neue Firma unterstützt Leukin

Element-Haar No.1 Hinte spendet 300 Euro
für die FT Groß-Midlum Spendenaktion 2021.

Vor einigen Monaten trafen sich der neugewählte Bürgermeister der Gemeinde  Hinte,  Uwe Redenius,  sein  Stellvertreter  Sascha  Ukena, Anna  Fennen,  Vorsitzende,  Hans-Gerd  Ukena  Botschafter,  vom Verein  zur  Hilfe leukämiekranker  Kinder  (Leukin  e.V.),  um  die Zusammenarbeit  im  Kampf  gegen  die  Leukämie  zu  vertiefen.  Im  nächsten Jahr 2021 feiert man ebenso wie der Sportverein FT Groß-Midlum  gemeinsam  mit  dem  Verein  Leukin  die zehnjährige Zusammenarbeit.   So  ist  für  das  kommende  Jahr  beim  FT  Groß-Midlum  ein Jubiläumswochenende  (08.  bis  11.  Juli  2021)  unter  dem  Motto: „Gemeinsam gegen Leukämie und Bewegung gegen Krebs“ geplant, dass  ganz  im  Zeichen  der  Blutkrebsbekämpfung  stehen  soll. Gemeinsam  wird  eine  große  Typisierungsaktion  durchgeführt.  Wir  wollen  durch  die  Zusammenarbeit  in  der  Gemeinde  Hinte  die Menschen  überzeugen,  sich  als  Stammzellspender  registrieren  zu  lassen,  sagt  der  Bürgermeister,  Uwe  Redenius.  Und  wir  sammeln Spenden  um  die  Typisierungen  bezahlen  zu  können,  berichtet  der Botschafter  Hans-Gerd  Ukena.  Denn  eine  Typisierung  kostet  in  der Regel  35  Euro,  die  bislang  nicht  von  den  Krankenkassen übernommen werden. Und  die  neue  Firma  Element-Haar  No.1  Hinte,  Inhaberin  Stefanie Spatke,  unterstützt  die  Aktion  der  Gemeinde  Hinte  und  die  der  FT Groß-Midlum.  Wir  freuen  uns  sehr,  dass  wir  diese  tolle  Aktion unterstützen dürfen, sagen Stefanie und Nico Spatke. Es ist uns ein
großes Anliegen hierbei zu helfen, etwas Gutes zu tun für eine tolle Sache.  Dadurch  können  wir  Menschenleben  retten  und  das  ist  uns sehr wichtig. Im  Rahmen  eines  Presse  -  Gespräches  (Anna  Fennen,  Vorsitzende von  Leukin,  konnte  leider  nicht  teilnehmen)  informierte  die Inhaberin, Frau Spatke, dass sie für die Spendenaktion 2021 der FT Groß-Midlum 300 Euro als Spende überwiesen hat.   In  dem  Zusammenhang  übergab  der  Bürgermeister,  Uwe  Redenius, eine  prall  gefüllte  Spendendose  von  der  Praxis  für Krankengymnastik  Axel  Oostermann,  Hinte,  an  den  Botschafter Hans-Gerd Ukena.  
Uwe Redenius würde sich sehr freuen, wenn weitere Firmen diesem guten Beispiel folgen und den guten Zweck ebenfalls unterstützen.  Er  bedankte  sich  bei  der  Firma  Element-Haar  No.1  Hinte  für  ihr
Engagement.   
Die  FT  Groß-Midlum  hat  für  die  Spendenaktion  2021  ein
Spendenkonto bei der Sparkasse Aurich-Norden eingerichtet:
Empfänger > Freie Turnerschaft Groß-Midlum 1985 e.V.  
IBAN DE 75 2835 0000 0145 718 128
BIC BRLADE21ANO
Verwendungszweck: Spendenaktion 2021 FT Groß-Midlum 
Der Verein stellt Spendenbescheinigungen aus.


30.11.2020

Weihnachtsaktion des JuFö


24.11.2020

Sponsoren / Partner:  "aktiv" Gebäudereinigung


17.11.2020

FT Groß-Midlum startet Spendenaktion

Die Freie Turnerschaft (F.T.) Groß-Midlum plant für das kommende Jahr 2021 sein Jubiläums-Event mit Spendensammlungen für den guten Zweck. Das Jubiläums-Event findet vom 08. bis 11. Juli 2021 statt. Von dem Erlös fließt jeweils ein Teil an den Verein Leukin und an die Deutsche Krebshilfe. Die Freie Turnerschaft und Leukin (ehrenamtlicher Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder e.V.) haben derweil gemeinsam viel vor, um noch mehr Menschen zu typisieren. Im kommenden Jahr soll das Jubiläum groß gefeiert werden, zehn Jahre Zusammenarbeit/Partnerschaft mit Leukin. Neben einer Typisierungsaktion wird im Rahmen des Jubiläumswochenendes auch ein Höhepunkt das Spiel der Leukin-Sponsoren-Mannschaft gegen eine Prominentenmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes sein. Ziel ist es, die Menschen zu überzeugen, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Und wir sammeln Geld, um die Typisierungen bezahlen zu können“, sagt der Vorsitzende Hinrich Bruns. Denn eine Typisierung kostet in der Regel 35 Euro, die bislang nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Seit 1996 hat der Verein Leukin über 3,8 Millionen Euro Spendengelder an die DKMS weitergegeben. Über 80000 Menschen sind bereits registriert und 871 Menschen konnten durch eine Stammzellspende gerettet werden. Die Freie Turnerschaft Groß-Midlum unterstützt intensiv bereits seit 31 Jahren verschiedene, soziale Einrichtungen. Sie ist ein erfolgreicher, zertifizierter und gut aufgestellter Sportverein, der jedem ein umfassendes Sport- und Freizeitangebot bietet. Als innovativer Vordenker für Sport - und Freizeitangebote wurden die Midlumer für ihr soziales Engagement hochkarätig ausgezeichnet und sollen zugleich auch Orientierungshilfe für andere Vereine sein. Mit der Niedersächsischen Sportmedaille 2004 und dem Stern in Gold 2015, durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck, wurde das gesellschaftliche Engagement gewürdigt. Der Verein unterstützt seit drei Jahren auch das gemeinsame bundesweite Projekt des DOSB, der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Sporthochschule Köln unter dem Motto:“ Bewegung gegen Krebs“! Sport macht Spaß und wirkt ganz nebenbei präventiv auf viele Erkrankungen. Durch regelmäßige Bewegung lässt sich beispielsweise die Wahrscheinlichkeit, an bestimmten Krebsarten zu erkranken deutlich senken. Etwa ein Drittel der rund 500.000 jährlichen Neuerkrankungen lassen sich durch eine gesunde Lebensweise vermeiden. Ein aktiver Lebensstil mit regelmäßigem Sport und Bewegung bereitet nicht nur Freude sondern ist essentiell für den Erhalt unserer Gesundheit. Darauf macht FT Groß-Midlum gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe und dem DOSB im Rahmen von „Bewegung gegen Krebs“ aufmerksam. Für die Durchführung des Jubiläums-Events bittet die FT Groß-Midlum Firmen aus der Region um Hilfe: Sie könnten mit einer Geld- oder Sachspende das Engagement für Leukin sowie für die Deutsche Krebshilfe unterstützen, teilt der Vorsitzende Hinrich Bruns mit. Die FT hat zudem ein Spendenkonto bei der Sparkasse Aurich-Norden eingerichtet:

Freie Turnerschaft Groß-Midlum 1985 e.V.

IBAN DE 75 2835 0000 0145 718 128

BIC BRLADE21ANO

Verwendungszweck: Spendenaktion 2021 FT Groß-Midlum

Bei Bedarf können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, teilt die FT mit.

Download
Bericht Emder Zeitung
EZ 13.11.2020 FT startet Spendenaktion.p
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB


16.11.2020

Sponsoren / Partner:  "Hartmut Müller Württembergische"

„Harmut Müller Württembergische Versicherung“ unterstützt den Verein seit langem u.a. als Hauptsponsor des Super-Cups. Hierfür bedankt sich der Verein herzlichst und stellt die Agentur vor.


09.11.2020

Sponsoren / Partner:  "ProSanitas"

„ProSanitas“ ist seit Jahren ein fester Partner und Unterstützer der freien Turnerschaft. Hierfür möchte sich der Verein herzlich bedanken und stellt die Firma einmal vor.


23.10.2020

Marketing-Konzept für Firmen

Der Vorstand der Freien Turnerschaft Groß-Midlum geht neue Wege. Er will zu Firmen partnerschaftliche Beziehungen aufbauen und mit den Firmen, die den Sportverein bereits unterstützen, enger zusammenarbeiten. Daher hat der Sportverein ein Partner - Team gebildet.

Zum Partner - Team gehören Hinrich Bruns (1. Vorsitzender), Florian Bönsch (3.Vorsitzender, Sportmanager SSV Jeddeloh II), Florian Conrads (Leitung E-Darts), Elke Adelmund (AK FT 2020), Hans-Gerd Ukena (Ehrenvorsitzender, DFB/NFV-Manager), Karl Köster (Ehrenmitglied), Thomas Manssen (Geschäftsführer aktiv -Gebäudereinigung), Wilko Wilts, Anna Meyer (Kommunikations-Team), Ilka Redenius (Finanz-Team).

Dieses Team entwickelte nun ein Marketing-Konzept, das mit Leben gefüllt werden soll. Das Partner - Team entwickelte mit der Unterstützung der Hochschule Emden-Leer eine Partnermappe. Die Partnermappe beinhaltet u.a. die qualifizierten Sport- und Freizeitangebote des Vereins für alle Bevölkerungsschichten, Altersklassen, Geschlechter und sozialen Gruppen. Des Weiteren stellt der Verein sich mit seinen Werten und Auszeichnungen in der Partnermappe vor. Der familiäre Zusammenhalt, die Förderung des Ehrenamtes, die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen sind wichtige Eckpfeiler in der Vereinsarbeit. Und die bisherigen Auszeichnungen wie z.B. Sterne des Sports, niedersächsische Sportmedaille, Gildepreis zeigen den erfolgreichen Weg des Vereins auf. Auch eine durch den Landessportbund Niedersachsen durchgeführte, erfolgreiche Zertifizierung zeigt die Qualität dieses Vereins. Der Verein ist ferner seit mehr als 30 Jahren sozial engagiert und unterstützt aktuell den Verein Leukin und die deutsche Krebshilfe (Bewegung gegen Krebs). Als nächstes präsentiert die Partnermappe die Angebote für die Firmen. Man unterscheidet dabei zwischen Exklusiv-Partnern, Premium-Partnern und Top-Partnern. Der Verein bietet u.a. Veranstaltungen für Partner, Newsletter, Ehrenkarten, besondere Möglichkeit der Markeneinbindung und von Verkaufsförderungen. Die Firmen sollen gegen eine jährliche Werbekostenpauschale die Gelegenheit bekommen, sich über die Banden- und Trikotwerbung bekannt zu machen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit der Vorstellung und Platzierung in allen Medien (Facebook, Instagram, Website, Newsletter, Partnertafel usw.). Es ist natürlich eine Politik der kleinen Schritte, sagt der 1. Vorsitzende, Hinrich Bruns. „Wir möchten aber nicht nur kassieren, sondern unseren Partner auch etwas zurückgeben“, verdeutlicht der Vorsitzende das Ziel dieses Pilotprojektes. Unsere Partner können bei Heimspielen, dem Supercup oder sonstigen Event-Veranstaltungen (z.B. Jubiläums-Event 2021) Ihre Firmen präsentieren. „Moderne Produktvermarktung vor Ort“, lautet das Motto. Die Groß-Midlumer wollen neue Wirtschaftspartner aus den Gemeinden Hinte, Krummhörn und der Stadt Emden akquirieren und die gewonnenen und bestehenden Partnerschaften pflegen und den Kontakt intensivieren. „Es ist ein Geben und Nehmen“, betont der Vorsitzende. Partner aus Sport und Wirtschaft wollen gemeinsam in die Zukunft starten. Der Ehrenvorsitzende, Hans-Gerd Ukena, sieht in dem sportverrückten Dorf der Gemeinde Hinte – 510 der 657 Einwohner sind Mitglied, 1300 Follower/Social Media – genau das richtige Forum für einen solchen Versuch. Die Groß-Midlumer spielen eine Vorreiterrolle. Sie schauen über den Tellerrand und verdienen deshalb Unterstützung bei ihrem Vorhaben, etwas zu bewegen.

Download
Pressebericht Emder Zeitung
Seite_016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

22.10.2020

1. Herren feiert 5:2-Erfolg in Filsum

Nach eineinhalbwöchiger Spielpause zeigte sich unsere erste Herren gut erholt vom Pokalaus in Hinrichsfehn und kam zu einem verdienten 5:2-Erfolg (3:1) bei Blau-Weiß Filsum. Die Gäste starteten sehr präsent in die Begegnung und durften schon nach sechs Minuten zum ersten Mal jubeln, als ein Distanzschuss von Daniel Duitsmann im Winkel einschlug. Auch der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Benjamin Bruns verlängerte einen scharf geschossenen Eckball am ersten Pfosten und erhöhte somit auf 2:0 (12.).

Während Filsum sich langsam von diesem Doppelschlag erholte, konnten die Gäste nicht an die starke Anfangsphase anknüpfen und leisteten sich einige Unkonzentriertheiten. Nach einem Stellungsfehler in der Midlumer Hintermannschaft brachte FT-Keeper Patric Jacobs BW-Angreifer Amarildo Lleshi zu Fall. Der Gefoulte selbst verwandelte den berechtigten Strafstoß etwas glücklich zum Anschlusstreffer (26.). Dieses Tor gab Filsum sichtlich Auftrieb, während Groß-Midlum die Ballsicherheit und Zweikampfstärke der starken Anfangsphase vermissen ließ. Vor der Pause ließ unsere Mannschaft dann aber doch noch einmal aufblitzen, wozu sie fußballerisch im Stande ist. Bei einem schnell und direkt vorgetragenen Konter über Steffen Carsjens und Leon Kreide setzte der Kapitän Daniel Duitsmann in Szene, der mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck das 3:1 erzielte (43.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff waren beide Teams um einen guten Start bemüht. Dieser gelang den Midlumern, als Steffen Carsjens Florian Janssen bediente, der mit einem trockenen Abschluss von der Strafraumgrenze auf 4:1 erhöhte (52.). Damit kippte die Begegnung endgültig zugunsten unseres Teams. Es dauerte allerdings bis zu 78. Minute, ehe die Führung weiter ausgebaut wurde. Nach einer einstudierten, wenn auch nicht ganz geglückten, Eckballvariante brachte Benjamin Bruns den Ball an den zweiten Pfosten, wo Leon Kreide die Kugel aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Der Filsumer Hans-Christian Coordes sorgte schließlich in der 84. Minute für den Endstand. Er konnte eine Freistoßhereingabe völlig freistehend einköpfen. Für unsere Mannschaft steht am kommenden Sonntag das Highlight der bisherigen Saison an. Um 14 Uhr kommt es dann in Groß-Midlum zum Derby gegen des TuS Hinte, der als verlustpunktfreier Tabellenführer zum derzeit ersten Verfolger reist.


16.10.2020

1. Herren scheitert trotz 2:0 Führung

Unsere 1. Herren ist am Mittwochabend mit einer 2:4-Niederlage beim SV Hinrichsfehn aus dem Kreispokal ausgeschieden. Dabei begann das Spiel für unser Team mit einem Start nach Maß. Lennart Jever fand mit einem starken Zuspiel Hauke Franke, der im richtigen Moment den einlaufenden Martin Saathoff bediente und schon stand es 1:0 (6.). In der Folge blieb unsere Mannschaft zwar überlegen, kam aber zu seltenzu gefährlichen Abschlüssen. Oft wurde der Moment für das Abspiel verpasst oder es fehlten Entschlossenheit und Zielstrebigkeit im Eins-gegen-Eins, sodass die engagiert und robust verteidigenden Gastgeber die Angriffe rechtzeitig stoppen konnten. Mit zunehmender Spielzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem allerdings auch die Fehntjerzunächst ohne echte Torgefahr blieben. In einer Phase, in der die Hausherren mehr vom Spiel hatten, fiel dann das zweite FT-Tor. Nach einer starken Balleroberung von Davin Eertmoed kam Alex Saathoff an den Ball und schickte Jannes Tjaden über die linke Seite auf die Reise. Jannes nutzte seine Schnelligkeit, drang in den Strafraum ein und ließ dem SVH-Keeper mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck keine Chance (38.). Doch das letzte Wort in der ersten Halbzeit hatte Hinrichsfehn. Nachdem ein Eckball bereits geklärt schien, folgte eine Flanke aus dem Halbfeld, die per Kopf auf Jan-Alexander Rodeck verlängert wurde. Aus stark abseitsverdächtiger Position hatte er keine Mühe, den Anschlusstreffer zu erzielen (45.), sodass unser Team mit einer 2:1-Führung in die Kabine ging. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gab es dann die Riesenchance, den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherzustellen. Der frisch eingewechselte Focko Hinderks traf nach einer schnellen Kombination durch das Zentrum aus etwa 16 Metern den Pfosten. In den nächsten Minuten bot sich den Zuschauern ein Spiegelbild der Anfangsphase der ersten Hälfte – überlegene Groß-Midlumer, die jedoch kaum Torgefahr entwickelten. Der SVH dagegen arbeitete sich dank einer klar besseren Zweikampfbilanz in die Partie und so kam es, wie es kommen musste – 2:2 in der 56. Minute. Nach einem abgefangenen Eckball setzten die Gastgeber zum Konter an und konnten, begünstigt durch passives Zweikampfverhalten unserer Spieler im Mittelfeld, Nils Lammers in eine Abschlusssituation bringen. Er spitzelte die Kugel an FT-Schlussmann Patric Jacobs vorbei zum Ausgleich. Jetzt kippte das Spiel deutlich zu Gunsten Hinrichsfehns. In der 61. Minute traf Sören Ferdinand zum 3:2 und wiederum nur sechs Minuten später war erneut Nils Lammers mit einem starken Distanzschuss, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, erfolgreich. Erst nach diesem weiteren Nackenschlag zeigten die Midlumer eine Reaktion und schafften es, das Spielgeschehen weitestgehend in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Doch einmal mehr blieben Torchancen Mangelware, sodass es letztlich beim verdienten Pokalausblieb. Am Sonntag ist das Team wieder in der Liga gefordert, wenn der FTC Hollen in Groß-Midlum zu Gast ist. Anstoß ist um 14 Uhr.


13.10.2020

Groß-Midlumer treffen Olli Reck

Die Groß-Midlumer Hinrich Bruns, Vorsitzender, Hans-Gerd Ukena, Ehrenvorsitzender, DFB/NFV-Vereinsmanager, Karl Köster, Ehrenmitglied, und Ahlrich Folkerts, Ehrenmitglied, erhielten vom Sportverein SSV Jeddeloh II eine Einladung zum Regionalligaspiel gegen den VFL Wolfsburg II.

Das Spiel fand am 03. Oktober statt. Dort trafen sie den Geschäftsführer vom SSV Jeddeloh II, Gerhard Meyer, und den Sportmanager, Florian Bönsch. Gemeinsam sahen sie eine super Leistung des SSV Jeddeloh II gegen den VFL Wolfsburg II. Mit einem 2:1 erzielte man den ersten Heimsieg der Saison. Nach dem Spiel traf man sich mit Oliver Reck, dem Cheftrainer des SSV Jeddelohm II. Oliver Reck spielte in der Bundesliga für Kickers Offenbach, Werder Bremen und den FC Schalke 04. Von 1983 bis 2003 absolvierte er als Torwart insgesamt 471 Spiele. Die FT Groß-Midlum veranstaltet im Kalenderjahr 2021 ihre umfangreiche Jubiläumswoche (08.07. - 11.07.2021) unter dem Motto: “ Gemeinsam gegen Leukämie und Bewegung gegen Krebs!“ Auch der SSV Jeddeloh II mit seinem Cheftrainer, Oliver Reck, unterstützt diese großartige Aktion und hofft (ohne Corona) auf das Benefizspiel am 09.07.2021 in Groß-Midlum gegen den Oberligisten BSV Kickers Emden, mit Stefan Emmerling. In dem Zusammenhang stellt sich dem Leser die Frage, wie kommt die FT Groß-Midlum zu dem Verein SSV Jeddeloh II. Dazu gibt es eine Geschichte. Die Sportkameraden Hans-Gerd Ukena, Ahlrich Folkerts (beide FT Groß-Midlum) und Gerhard Meyer (heutiger Geschäftsführer SSV Jeddeloh II) nahmen 1993 an einem Managerlehrgang des Niedersächsischen Fußballverbandes teil und schlossen diesen am 09. Mai 1993 zum NFV/DFB-Manager erfolgreich ab. Von 1993 bis 2004 traf man sich regelmäßig zu Fortbildungsmaßnahmen in der Sportschule des NFV in Barsinghausen. Dieses erworbene Wissen setzten die Sportkameraden dann in die Praxis ihrer Vereine um. Der 3. Vorsitzende der FT Groß-Midlum und Sportmanager des SSV Jeddeloh II , Florian Bönsch, studierte erfolgreich mit Unterstützung des Vereins, am VfL Campus in Wolfsburg. Nach Beendigung seines Studiums vermittelte Hans-Gerd Ukena seinen Sportkameraden Florian Bönsch an seinen ehemaligen Managerkollegen, Gerhard Meyer, beim SSV Jeddeloh II. Dort ist Florian Bönsch nun seit 2018 als Sportmanager aktiv. Ferner engagiert er sich bei der Super Kicker Fußballschule in Oldenburg. Seine erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen gibt er so gerne an seinen Heimatverein in Groß-Midlum weiter. Er bleibt mit dem Verein als 3. Vorsitzender verbunden.


08.10.2020

2. Herren verliert 2:0

SuS Emden bestimmte von Beginn an das Spiel und Midlum beschränkte sich auf die Devensive. Bis auf eine Unachtsamkeit, die in der Anfangsphase zum 0:1 für SuS führte, ließ Midlum nicht viel zu und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen.
In der 70 Min. bekam SuS einen Elfmeter zugesprochen, der aber trotz Wiederholung nicht verwandelt wurde. Midlum stellte in den letzten 15 Min. um, löste den Libero auf  und versuchte SuS mehr unter Druck zu setzten. Es gab dann noch einige gute Tormöglichkeiten, die Midlum aber nicht nutzen konnte. In der Nachspielzeiz konnte SuS nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr auf 0:2 erhöhen und das Spiel für sich entscheiden.

Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) reist FT Groß-Midlum II zu WT Loppersum. 


28.09.2020

Erste und zweite Herren mit Sieg

1.Herren

Nachdem es in der Vorwoche die erste Pflichtspielniederlage zu verdauen gab, zeigte unsere erste Herren im Heimspiel gegen die SG Rot-Weiß / Kickers Emden II eine starke Reaktion und siegte mit 8:2. Zur Halbzeit stand es bereits 6:0. Da einige Spieler verletzungsbedingt oder ortsabwesend nicht zur Verfügung standen, fanden sich gleich fünf neue Gesichter in der Startelf wieder. Unter anderem gab auch Torwarttrainer Konni Müller sein Comeback zwischen den Pfosten. Von Startschwierigkeiten aufgrund der vielen Wechsel konnte aber keine Rede sein. Die Gastgeber nahmen das Heft des Handelns sofort in die Hand und überzeugten mit starkem Zweikampfverhalten, guten Kombinationen und schnellem Umschaltspiel. Auch wenn die ersten Möglichkeiten noch nicht genutzt werden konnten, ließ der erste Torjubel nicht lange auf sich warten. Alexander Saathoff traf in der siebten Minute – es sollte nicht sein letzter Treffer an diesem Nachmittag bleiben. Zunächst aber trug sich Steffen Carsjensmit dem 2:0 in die Torschützenliste ein (15.). Das dritte Tor war dann wieder Alex vorbehalten (25.), ehe Steffen wiederum nur vier Minuten später nach einem langen Ball von Christian Janssen mit dem 4:0 nachzog. In dieser einseitigen Phase ließ unser Team keinen nennenswerten Abschluss der Gäste zu und durfte noch vor der Pause zwei weitere Treffer bejubeln. Das 5:0 leitete Jannes Tjaden mit einer starken Balleroberung und einer ebenso guten Spieleröffnung ins Zentrum ein. Nach einem Schnittstellenpass hatte Martin Saathoff freie Bahn und überlupfte den herausstürmenden SG-Keeper (36.). Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff machte Alex mit seinem dritten Treffer das halbe Dutzend voll. Konnte der Gästekeeper einen Abschluss von Hauke Franke noch abwehren, war er gegen den platzierten Nachschuss aus gut 16 Metern machtlos. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete – mit überlegenen Hausherren. Dennoch gelang es nur bedingt, den Schwung der ersten Hälfte mitzunehmen. Das siebte Tor fiel trotzdem für unser Team. Martin Saathoff war ein zweites Mal erfolgreich (59.). Die SG-Akteure Dennis Harms und Benjamin Neziraj sorgten dann mit ihren Toren dafür, dass die Gäste das Ergebnis ein wenig positiver gestalten konnten. Harms war mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich (61.) und Neziraj traf per Freistoß (72.). Die direkte Groß-Midlumer Antwort auf das zweite Gegentor ließ allerdings nicht lange auf sich warten, als Lennart Jever nach einer Ecke zum 8:2-Endstand einköpfte (74.). Nach der, insbesondere in der ersten Halbzeit, besten Saisonleistung ist unsere Mannschaft am nächsten Wochenende spielfrei, bevor es am Mittwoch, den 7. Oktober in der zweiten Runde des Kreispokals zum Aufeinandertreffen mit dem SV Hinrichsfehn kommt.

 

2.Herren

Midlum 2 übernahm sofort die Initiative und ging nach 5 Min. durch Christop Haan mit 1:0 in Führung und erspielte sich weitere große Möglichkeiten. In der 18 Min. konnte Upleward auf 1:1 ausgleichen. Enno Eilts schoss uns aber kurz darauf wieder mit 2:1 in Führung. Plötzlich brachten wir Upleward mit individuellen Fehlern wieder ins Spiel und lagen in der 53 Min. mit 4:2 hinten.

Midlum versuchte nochmal alles, persste den Gegner in die eigene Hälfte und erzwang den Anschlußtreffer in der 63.Min zum 4:3 durch Christop Haan. In der 75 Min. war Enno Eilts wieder zur Stelle und glich zum 4:4 aus. Upleward war jetzt konsterniert und Enno Eilts machte in der 77 Min. das 4:5. Von dort an waren wir wieder auf der Siegerstraße und Christop Haan machte in der 84.Min. sogar noch das 4:6.

In der Nachspielzeit gelang Upleward zwar noch das 5:6, aber der Sieg war uns dann letztendlich nicht mehr zu nehmen.


23.09.2020

Erste und zweite Herren mit Niederlage

1. Herren

Unsere 1. Herren musste am Sonntag die erste Pflichtspielniederlage der Saison hinnehmen. Bei BW Borssum II unterlag die Mannschaft mit 1:2.

Von Anfang an hatte unser Team zwar mehr Ballbesitz, fand aber viel zu selten die richtigen Ideen, um sich klare Abschlussmöglichkeiten zu erspielen. Die beste Gelegenheit vergab Jannes Tjaden nach Flanke von Lennart Reemtsma. Seine Direktabnahme touchierte noch die Latte, ging aber über das Tor der Gastgeber. Besser machte es auf der anderen Seite Stefan Lorey, der eine defensive Nachlässigkeit der Gäste mit einem platzierten Schuss aus gut 18 Metern zum 1:0 bestrafte (28.). Mit drei frischen Kräften startete Groß-Midlum präsenter in die zweiten 45 Minuten und kam bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff zum Ausgleich. Tobias Meyer hatte Alexander Saathoff freigespielt, der aus spitzem Winkel stark ins lange Eck traf (51.). Das Spiel fand nun an fast ausschließlich in der Borssumer Hälfte statt. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Spielen ließ die Chancenverwertung der FT-Akteure dieses Mal zu wünschen übrig. So scheiterte Alexander Saathoff im Eins-gegen-Eins am Borssumer Keeper und Daniel Duitsmannschoss nach einem Rückpass auf den Elfmeterpunkt über das Tor. Eine Vorwarnung, dass auch die Gastgeber noch gefährlich werden könnten, gab es in der Schlussphase, als zunächst ein Kopfball nach einer Ecke an der Latte landete und der überraschte BWB-Akteur den Abpraller aus kurzer Distanz am Tor vorbeischob. Dennoch blieben die Gäste die aktivere Mannschaften, erarbeiteten sich aber zu wenige Chancen und vergaben die sich bietenden Gelegenheiten. Als bereits alles auf eine Punkteteilung hindeutete, schaltete Borssum im Mittelfeld schnell um. Till Jakobs wurde in die Tiefe geschickt und ließ FT-Schlussmann Patric Jacobs mit einem strammen Abschluss keine Abwehrmöglichkeit (90.+2). Nachdem Borssum auch einen letzten Eckball verteidigen konnte, pfiff Schiedsrichter Osman Dag das Spiel ab. Die Chance auf Wiedergutmachung erhält unsere Mannschaft am nächsten Sonntag, wenn um 14 Uhr der starke Aufsteiger SG Rot-Weiß /Kickers Emden II in Groß-Midlum gastiert.

 

2. Herren

Es war das erwartet schwere Derby gegen TuS Hinte II, nachdem wir am Donnerstag im Pokalspiel knapp mit 6:5 nach Elfmeterschießen (2:2 nach 90 Min.) verloren hatten.

Nach 10 Min. stand es 1:0 für FT, nach einem schönen Anriff über die rechte Seite spielt Omran quer auf Yahya, der nur noch einschieben muss. In der 14 Min. konnte Hinte nach eine Ecke zum 1:1 ausgleichen. Bei einem überharten Einsteigen eines Hinteraner Spielers kurz vor der Pause veletzt sich unser Libero Denis schwer am Sprunggelenk und musste sogar ins Krankenhaus. Ewald übernahm die Aufgabe, musste aber in der 55 Min. verletzungsbeding wieder vom Platz. Auch Richard, der erst zur Pause eingewechselt wurde musste in der 65 Min. wieder raus, somit war unser Wechselkontingent erschöpft. Hinte ging in der 56 min. durch einen platzierten Schuß mit 1:2 in Führung und bekam kurz darauf einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen und erhöhte auf 1:3. Midlum versuchte nochmal Druck aufzubauen, blieb aber im Abschluß zu schwach.


14.09.2020

Zwei Heimsiege zum Wochenende

1. Herren

Nach dem erfolgreichen Pflichtspielauftakt mit Siegen in Liga und Pokal konnte unsere erste Herren am Sonntag mit einem 4:0 (3:0) gegen die SG TWL nachlegen. Zunächst konnten die Hausherren den Schwung der letzten Spiele jedoch nicht mitnehmen. Während sich im Groß-Midlumer Spiel zu viele leichte Fehler einschlichen, agierten die Gäste schnörkellos und wurden einige Male gefährlich. Das erste Tor fiel dennoch auf der anderen Seite – nach einem aus dem Pokalspiel bereits bekannten Muster. Lennart Jever überspielte die TWL-Hintermannschaft und fand Daniel Duitsmann, der den Ball am herausstürmenden Keeper vorbeilegte und zum 1:0 einschob (16.). Die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung verdiente sich die Mannschaft nachträglich und konnte nur vier Minuten später mit einem blitzsauberen Konter über die linke Seite nachlegen. Ausgangspunkt war ein Ballgewinn von Florian Janssen. Nach schnellem vertikalem Spiel kam Daniel Duitsmann an den Ball, der auf Focko Hinderks durchsteckte. Im Eins-gegen-Eins schob er den Ball überlegt am TWL-Schlussmann vorbei zum 2:0 ins Tor. In der 29. Minute trug sich dann der Kapitän in die Torschützenliste ein. Nachdem Benjamin Bruns sich auf der linken Seite stark durch setzte, flankte er in die Mühe, wo Leon Kreide keine Mühe hatte, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu köpfen. Trotz dieser Treffer blieben einige Unsicherheiten in der Defensive, sodass sich die Heimelf glücklich schätzen konnte, ohne Gegentor in die Kabine zu gehen. Auch vor dem Hintergrund der SG-Aufholjagd vom letzten Wochenende (5:4 nach 1:4-Halbzeitrückstand gegen Detern),war unsere Mannschaft bemüht schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Dieses Vorhaben war bereits acht Minuten nach Wiederanpfiff erfolgreich. Initiiert durch eine starke Balleroberung von Lars Otten, kam der Ball auf der rechten Seite zu Florian Janssen, der von der Grundlinie auf Focko Hinderks zurücklegte. Focko verwertete die Hereingabe aus gut zwölf Metern sehenswert per Dropkick ins lange Eck (53.). Danach ließen die Gastgeber einige Chancen auf einen höheren Sieg liegen. Doch auch die SG hatte, insbesondere in der Schlussphase, weiterhin Gelegenheiten zu verkürzen. Mehrfach konnte sich hierbei FT-Schlussmann Patric Jacobs auszeichnen, sodass es nicht nur den nächsten Sieg, sondern auch das erste „Zu-Null-Spiel“ der noch jungen Saison zu bejubeln gab. Als nächstes geht es dann am Sonntag zur Bezirksliga-Reserve von BW Borssum. Angepfiffen wird die Partie um 11 Uhr.

2. Herren

FT Groß-Midlum 2 übernimmt gleich das Kommando und bekommt nach 5 Minuten einen berechtigten Elfmeter nach Foul an Yahya zugesprochen. Enno Eilts verwandelt sicher zum 1:0. Im weiteren Spielverlauf müsste Midlum bis zur Halbzeit weitere 3 bis 4 Tore machen, es geht aber mit einer knappe 1:0 Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmt FT Groß-Mildlum weiter das Spiel und bekommt in der 73 Min. einen weiteren Elfmeter nach Foul an Abou zugesprochen und Enno Eilts verwandelt wieder sicher zum 2:0 für Midlum.

Nach eine Unachtsamkeit in der Abwehr kann FT03 Emden durch Ralf de Vries in der 78 Min. auf 2:1 verkürzen. Midlum verlegt sich jetzt mehr auf`s Konterspiel und in der 84 Min. schließt Hamza nach einem Alleingang zum 3:1 Endstand ab.



27.08.2020

SpardaLeuchtfeuer 2020 - Abstimmung ab 15.09.

Bei der Publikumswahl zählt jede Stimme!

Vom 15. September um 9 Uhr bis zum 8. Oktober um 16 Uhr kann online abgestimmt werden, welche 50 Sportvereine mit einem Publikumspreis beim SpardaLeuchtfeuer zwischen 1.000 und 6.000 Euro gefördert werden. Auch die freie Turnerschaft ist mit einem Profil vertreten. Auch in außergewöhnlichen Zeiten – Sport und Vereinsarbeit überwinden Grenzen und verbinden Menschen. Deshalb werden Sportvereine aus der Region für ihr Engagement ausgezeichnet. 2020 liegt hierbei der Fokus auf dem Umgang mit der Corona-Pandemie.

WIE FUNKTIONIERT DER WETTBEWERB?

Jeder kann vom 15. September um 9 Uhr bis zum 8. Oktober um 16 Uhr per SMS-Abstimmung kostenlos mitentscheiden, welche 50 Vereine mit einem Publikumspreis zwischen 1.000 und 6.000 Euro gefördert werden. Zur Stimmabgabe wird im jeweiligen Profil die Mobilfunknummer eingegeben. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet, die jeweils einer Stimme entsprechen. Sie sind für 48 Stunden gültig. Der SMS-Empfang innerhalb der EU ist kostenlos, es entstehen durch die Abstimmung keine Kosten. Die Mobilfunknummern dienen ausschließlich der Abstimmung, sie werden nicht für Werbezwecke verwendet. Bis zum Ablauf des Wettbewerbs werden sie verschlüsselt gespeichert und danach vollständig gelöscht.

> HIER < gehts es zum Profil der FT Groß-Midlum.


20.08.2020

Henrich Janssen bei Bouleturnier auf Platz 1

 

 

 

 

Der Bouleplatzwart der freien Turnerschaft, Henrich Janssen, belegte am Wochenende bei einem Bouleturnier in Manslagt den ersten Platz. Auf Rang zwei landete mit Tjade Haan ebenfalls ein Midlumer.


04.08.2020

Es gibt viel zu tun - Sie packen es an!

Unsere fleißige Senioren-Arbeitsgruppe „ De Rieters“ hat Zuwachs bekommen. Zur Zeit sind 9 Personen jeden Montag, in der Zeit von 8.30 h bis 12.00 h auf dem Sportplatzgelände aktiv. Zur Gruppe gehören aktuell: Gustav Bruns, Jan Nanninga, Fritz Manssen, Karl-Heinz Blöchl, Walter Fuhlendorf, Ahlrich Folkerts, Wilfried Wilts (neu), Bernhard Schuster (neu) und Hans-Dieter Rothe (neu). Es ist super, welche vielfältigen Aufgaben rund um das Sportheim ehrenamtlich erledigt werden. Auf diese Gruppe können wir stolz sein! Wer Zeit und Lust hat , diese Arbeitsgruppe zu unterstützen, ist herzlich willkommen und kann sich gern bei Gustav Bruns

Tel.: 04925/ 1834 melden.


31.07.2020

Gelungener Auftakt - 1. Herren schlägt Visquard

Unsere 1. Herren ist erfolgreich in die Vorbereitung gestartet. Eineinhalb Wochen nach dem Einstieg ins Training stand das erste Testspiel an. Der RSV Visquard aus der Ostfrieslandliga war zu Gast und wurde mit 5:2 (4:1) besiegt.

Zunächst merkte man der Heimmannschaft jedoch die lange spielfreie Zeit an. Den besseren Start erwischten nämlich die Gäste, die Christian Eeten in der 13. Minute in Führung brachte. Sein Freistoß war noch in der Mauer hängengeblieben, den Abpraller verwandelte er dann aber stark über die Mauer hinweg. Unsere Mannschaft fand anschließend besser ins Spiel und durfte in der 26. Minute erstmals jubeln, als Steffen Carsjens nach einem tollen Schnittstellenpass von Leon Kreide im Eins-gegen-Eins mit dem Visquarder Schlussmann die Nerven behielt und den Ausgleich erzielte. Nur vier Minuten später traf Steffen erneut. Vorlagengeber war diesmal Hauke Franke mit einem schönen Pass über die gegnerische Abwehr hinweg.

Für die deutliche Pausenführung sorgten dann die beiden Winterneuzugänge Daniel Duitsmann und Alexander Saathoff mit einem Doppelschlag. In der 43. Minute war Daniel erfolgreich. Zuvor hatte Steffen sich auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durchgesetzt und den Ball in die Mitte gespielt, wo Daniel aus kurzer Distanz zum 3:1 abschloss. Zwei Minuten später setzte Hauke Alex mit einem starken Zuspiel in Szene. Dieser nahm den Ball gut mit und traf mit einem platzierten Schuss zum 4:1-Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer eine weitestgehend ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Den ersten Torerfolg verbuchte der RSV für sich, als Ole Wiltfangnach einer Kombination über die rechte Seite auf 2:4 verkürzen konnte (62.). Das letzte Wort hatte aber unser Team in Person von Focko Hinderks. Christoph Haan hatte den Ball am RSV-Keeper vorbeigespitzelt und Focko brachte die Kugel zum 5:2-Endstand im leeren Tor unter (81.).

Somit konnte sich das FT-Team für einen größtenteils guten Auftritt belohnen und den guten Eindruck der bisherigen Trainingseinheiten bestätigen.

Das nächste Testspiel findet am Sonntag beim SV Jennelt-Uttum statt. Anstoß ist um 14 Uhr in Uttum.


21.07.2020

Jubiläumswoche vom 08. Juli bis 11. Juli 2021

Die Corona-Krise hatte den Vorstand des Sportvereins FT Groß-Midlum veranlasst, das für den 09. bis 12. Juli 2020 geplante Jubiläumswochenende zu verschieben. Es sollte dieses Jahr aus Anlass des 35 jährigen Bestehens stattfinden. Nun wurde die Veranstaltungsreihe in das Jahr 2021 verschoben. Das Jubiläumswochenende ist jetzt für den 8. bis 11. Juli 2021 unter dem Namen „35 + 1 Jahr FT Groß-Midlum“ geplant. Es steht unter dem Motto: „Gemeinsam gegen Leukämie & Bewegung gegen Krebs!“

Und es gibt verschiedene Anlässe/Events, um so richtig gemeinsam zu feiern und zwar:

 

35 + 1 Jahre > Vereinsjubiläum

Die Freie Turnerschaft Groß-Midlum wurde am 16. März 1985 gegründet. Auf eine tolle Sportanlage und ein schmuckes Vereinsheim ist man besonders stolz. Der Verein hat sich weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus einen Namen gemacht (seit über 30 Jahren sozial engagiert, Auszeichnungen wie Sterne des Sports, Niedersächsische Sportmedaille, Gildepreis, Sepp-Herberger-Preis zeigen den erfolgreichen Weg des Vereins).

 

20 + 1 Jahre > Familien-Fußball-Duelle der Groß-Familien Folkerts (Groß-Midlum), Eeten (Visquard), Rosenboom (Emden-Borssum) und Ukena (Hinte). Am 31. Juli 2000 spielten die vier Groß-Familien in Groß-Midlum für einen guten Zweck. Gemeinsam mit dem Sportverein überreichten sie dem Elternverein krebskranker Kinder in Ostfriesland und der niedersächsischen Krebsgesellschaft einen Scheck in Höhe von 10.000,00 DM.

 

20 Jahre > Leukin - Sponsoren-Mannschaft Hinte, Krummhörn und Emden

Die Leukin-Sponsoren-Mannschaft besteht im Kalenderjahr 2021 20 Jahre. 35 Unternehmer aus Hinte, Krummhörn und Emden kicken seit Jahren für einen guten Zweck. Aktuell unterstützt die Sponsoren-Mannschaft den Verein Leukin e.V. Als Neuzugänge vermeldet die Sponsorenmannschaft die Sportkameraden Uwe Redenius, Bürgermeister der Gemeinde Hinte und den Geschäftsführer der Emder Zeitung, Michael Hinners.

 

10 Jahre > Zusammenarbeit/Partnerschaft mit LEUKIN e.V.

Die FT Groß-Midlum und der Verein Leukin arbeiten seit 10 Jahren gemeinsam für eine gute Sache. Jedes Jahr spendet der Verein für Leukin e.V. und führt gemeinsame Typisierungen durch.

 

25 Jahre > den Jugendförderausschuss gegründet

Vor fast 25 Jahren gründete der Sportverein den Jugendförderausschuss. Der Jugend-Förderausschuss sorgt für den außersportlichen Teil und bietet jedes Jahr ein umfangreiches Programm (z.B. Ausflüge, Ostereiersuchen, Hallowyn-Party, Bastelnachmittage und vieles mehr).

 

2021 > Einweihung der GROMIS-Blockhütte

Die im Jahre 1992 auf der Sportanlage entstandene Verkaufsbude (durch die Sportkameraden Karl-Heinz-Blöchl, Heinz Ihnen, Wilfried Wilts – ehrenamtlich erstellt) wurde wegen Abnutzungserscheinungen abgebaut. Sie soll durch eine moderne Blockhütte ersetzt werden. Als Namensgebung kommt wahrscheinlich GROMI – das Maskottchen – in frage.

 

2021 > Erfolgreiches Projekt „ FT Zukunft 2020“

Das erfolgreiche Projekt (Beginn 23.11.2011) endet mit dem 31.12.2020.

Der Arbeitskreis FT Zukunft 2020 hat in über neun Jahren gemeinsam mit dem Vorstand/Sparten/Ausschüssen/Mannschaften erfolgreiche Arbeiten geleistet (z.B. Mitgliederzahlen von 370 auf 510 gesteigert, alle Ehrenämter besetzt, Sportangebote erweitert, Boulodrom erstellt, Sportanlage/Vereinsheim erneuert und der Zeit angepasst usw.) Die Ortschaft Groß-Midlum hat 657 Einwohner/innen. Das darf nun wirklich gefeiert werden.

Folgender, vorläufiger Ablauf ist für das Jubiläumswochenende vorgesehen:

So ist z.B. als Auftakt am Donnerstag (08.07.2021) das 1. Milmer-Wassermühlen-Volkswandern geplant.

Am Freitag (09.07.2021) soll dann der BSV Kickers Emden (Oberliga) gegen den Regionalligisten, SSV Jeddeloh II, für den guten Zweck kicken. Danach beginnt ein Mitternachtsturnier mit Hobby-Mannschaften.

Des Weiteren ist am Samstag (10.07.2021) ein Benefiz-Fußball-Pokalturnier geplant. Gespielt wird um den Pokal der Sparkasse Aurich-Norden. Die Leukin-Sponsoren-Mannschaft (35 Unternehmer aus der Gemeinde Hinte, Krummhörn und der Stadt Emden) feiert im nächsten Jahr ihr 20- Jähriges Bestehen.

Die Sponsoren-Mannschaft (ab 50 Jahre aufwärts) würde gerne gegen eine NFV-Mannschaft antreten (am Samstag 10.07.2021). Mit dem Niedersächsischen Fußballverband(NFV), Präsident Günter Distelrath, laufen z.Zt. Gespräche!! Die Familien Folkerts, Ukena, Eeten und Rosenboom spielen dann am Sonntag (11.07.2021) um den LEUKIN-Cup der Herzen. Die Schirmherrschaft übernimmt Sascha Ukena, stellv. Bürgermeister der Gemeinde Hinte. Der Sonntag ist als Familientag geplant. Weitere, zahlreiche Aktivitäten bereichern das Programm. So sind z.B. auch Firmenpräsentationen geplant. Auch soll es jeden Tag Verlosungen geben. Im Rahmen des Familientages wird auch ein Gottesdienst eingeplant. Viele Gäste und Prominente werden das Event begleiten. Einfach überraschen lassen (z.B. Müller kommt ……). Auch die Musik wird nicht fehlen. Wichtig ist natürlich auch das Wetter. Eine große Presse-Konferenz ist für den 26.03.2021 geplant.

 

Unterstützungen erhält der Verein hoffentlich auch im nächsten Jahr durch

Kickers Emden, SSV Jeddeloh II

Leukin > Typisierungen Leukin-Servicestation Hinte

Familien

Deutsche Krebshilfe > Infos zum Thema Bewegung gegen Krebs

COMBI

Hochschule Emden-Leer

Radio Ostfriesland

Presse

Sponsoren (u.a. Sparkasse Aurich-Norden, Württembergische Versicherung-Hartmut Müller)

Download
Sonderseite 1 OZ 17.07.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Download
Sonderseite 2 OZ 17.07.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB


15.07.2020

Familienduell findet 2021 statt (Bericht Emder Zeitung)


07.07.2020

Aus eins mach zwei - 1. Herren künftig mit Trainerduo

Der erste Neuzugang für die nächste Saison, wird nicht für unsere Mannschaft auf dem Platz stehen, sondern an der Seitenlinie aktiv sein. Denn ab sofort bilden Fabian Neubert und Matthias Janssen ein gleichberechtigtes Trainerduo bei unserer ersten Herren. Während Fabian den Trainerposten seit 2018 bekleidet, ist es für Matthias eine Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte. Zwischen 2010 und 2015 spielte er bereits für FT. Als Trainer war er von 2011 bis 2018 im C- und B-Jugendbereich beim JFV Krummhörn tätig, bevor er zu Kickers Emden wechselte, wo er bis Januar 2020 die A-Jugend trainierte. Nun folgt der Schritt in den Herrenbereich. Die Initiative hierzu ging von seinem künftigen Trainerkollegen aus, der die Idee in den letzten Jahren bereits mehrfach vorgebracht hatte. Der Kontakt riss währenddessen nie ab, sodass im Frühjahr die Zusage zur Zusammenarbeit erfolgte. Beide erhoffen sich durch diese Lösung einen guten Austausch sowie bessere Möglichkeiten bei der Trainingsgestaltung und freuen sich auf die hoffentlich bald startende neue Saison.


01.07.2020

Leukin-Sponsorenmannschaft feiert Jubiläum

Die Leukin-Sponsorenmannschaft besteht im nächsten Jahr 20 Jahre und das wird gefeiert. Geplant ist für den 10. Juli 2021 (im Rahmen des Jubiläumswochenendes der FT Groß-Midlum) in Groß-Midlum, ein Fußballspiel gegen eine NFV-Auswahl-Mannschaft. Das Jubiläumswochenende in Groß-Midlum läuft unter dem Motto:“ Gemeinsam gegen Leukämie und Bewegung gegen Krebs!“

Zukünftig in der Leukin-Auswahl mitspielen wird der Sportkamerad Uwe Redenius, Bürgermeister der Gemeinde Hinte.


08.06.2020

Als die FT Groß-Midlum bundesweit für Furore sorgte...

Angebot aus Groß-Midlum an Eintracht Frankfurt.

Sat 1 – Moderator Reinhold Beckmann verkündete in der „ran“-Sportschau -Bundesliga-Sendung vor einem staunenden Millionen-Publikum als neueste Nachricht, dass neben vielen anderen Anfragen auch ein Verein aus Ostfriesland Interesse an der Verpflichtung der drei Frankfurter „Rebellen“ Gaudino, Okocha und Yeboah bekundet haben.

Die Freie Turnerschaft (FT) Groß-Midlum hat Bundesligist Eintracht Frankfurt ein Angebot gemacht. Der Bezirksklassenverein aus der Gemeinde Hinte will die suspendierten Profikicker Anthony Yeboah, Jay Jay Okocha und Maurizio Gaudino verpflichten. „Es ist eigentlich alles möglich“. Man wird jeden Tag aufs Neue überrascht“, bestätigte Eintracht-Manager Bernd Hölzenbein den Eingang des Faxes. „Mit Hilfe von Sponsoren haben wir ein Angebot unterbreitet. Ich denke schon, dass wir damit eine Rolle spielen werden“, machte FT Vorsitzender Hans-Gerd Ukena allerdings keine Angaben zur Höhe der Summe. Hauptsponsor Uwe Mergner wurde ein wenig konkreter:“ Wir haben in letzter Zeit viel Land bei Ebbe verkauft, und von daher können wir die Sache gut finanzieren.“ Eine Wohnung für die drei Spieler sei schon gefunden worden. „Für uns sind Yeboah, Okocha und Gaudino auf jeden Fall eine Verstärkung“, sagte FT-Trainer Fritz Manssen allen Ernstes.“ Wir würden sie mit Kußhand nehmen. Sie müssen sich nur einfügen bei uns.

Der Filmbericht in der „ran“ – Sendung zeigte dann aktuelle Trainingsaufnahmen beim Bezirksklassisten, brachte Interviews zu den geplanten Neuverpflichtungen mit dem 1. Vorsitzenden Hans-Gerd Ukena, Trainer Fritz Manssen und dem Mannschaftsführer Uwe Bönsch.

Für die Millionen am Fernsehschirm war es eine durchaus gelungene Scherznummer.


24.05.2020

Familie Klüver gewinnt Maibaum-Aktion

 

 

 

Im Rahmen der Maibaum-Aktion wurde der Familie Klüver aus Groß Midlum eine Urkunde und ein Regenschirm von FT Groß Midlum für den schönsten Maibaum 2020 überreicht. Aufgrund der Corona Krise fand nicht der traditionelle große Maibaumaufbau statt, wie in all den anderen Jahren. Daher gab es in Groß Midlum viele kleine Maibäume und der Sportverein hat sich überlegt den schönsten Maibaum zu prämieren. Nachdem eine engere Auswahl getroffen wurde aus rund 15 Maibäumen, wurde per Facebook abgestimmt, wer den schönsten Maibaum hat. Der Maibaum-Sieger heißt Familie Klüver vom Bahndamm. Herzlichen Glückwunsch


13.05.2020

News zum Trainingsbetrieb im "Jugend- und Seniorenfussball

Im Zuge einer Videokonferenz der vier Fußballvereine der Gemeinde Hinte am vergangenen Sonntag, haben sich die Vereinsvorstände dazu entschieden, den Trainingsbetrieb im Jugend- und Seniorenfußball bis einschließlich zum 24.05.2020 auf den Vereinssportplätzen weiterhin vollständig ruhen zu lassen. Eine Verlängerung ist möglich; die Vereinsvorstände bleiben hierzu im fortlaufendem Austausch! Weitere gemeinsame Regelungen in anderen Sportarten wurden ebenfalls besprochen, diskutiert und entschieden.

Obgleich uns bewusst ist, dass die aktuelle NDS Corona-VO (VO) eine Öffnung der Sportanlagen ermöglicht (siehe hierzu: Artikel 1 § 1 Absatz 8 VO), sehen wir es in einer Kontaktsportart, wie dem Fußball, als schwierig bis undurchführbar an, ausnahmslos einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten.

Diese Hypothese als auch weitere Gründe, wie...

...der Anweisung des Verzichts auf Trainingssimulationen (z. B. Abschlusspiel),

...einem etwaigen Kleinstgruppentraining mit einem Trainerschlüssel von 1:5,

...der Weisung sich während des Trainings nicht ins Gesicht zu fassen (gilt für Trainer und alle Spieler*Innen)

...sowie weiterer organisatorischer Vorkehrungen (keine Fahrgemeinschaften, keine Zuschauer/Eltern beim Training, keine Nutzung der Sportheime etc. pp) lassen vermuten, dass eine unmittelbare Aufnahme des Fußballtrainingsbetriebs nicht durchführbar wäre. Im diesem Zuge ist ebenfalls darauf hinzuweisen, dass Missachtungen der o. g. Weisungen entsprechende Ordnungswidrigkeiten-Verfahren zu Folge haben könnten. Hiervor möchten wir alle Beteiligten schützen.

Darüber hinaus und VOR ALLEM ANDEREN möchten wir den aktuellen Erfolg der Corona-Einschränkungen der letzten Wochen, die uns alle vor Herausforderungen gestellt hat, nicht unnötig durch die Schaffung der Möglichkeit der Infektionsstreuung im Nachmittagsfreizeitbereich gefährden. Dies ist eine berechtigte Sorge der Sportvereine in Verbindung mit einer entsprechenden Verantwortung.

Letztlich ist die Fortführung des NFV-Spielbetriebs so ungewiss bis unwahrscheinlich, dass man sich im Vergleich mit anderen Vereinen keinen wesentlichen Wettbewerbsnachteil einhandeln würde, wenn man vorerst weiterhin auf den Trainingsbetrieb verzichtet.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme zur Verhinderung der Infektionsübertragung in Zeiten des Alltags mit dem Corona-Virus!


02.05.2020

Vorstand prämiert Midlumer Maibäume

Da aufgrund von Covid-19 dieses Jahr keine Maifeier stattfand, wurde das Dorf Groß-Midlum von vielen kleinen privaten Maibäumen geschmückt. Daher möchte der Verein nun den schönsten, originellsten oder witzigsten Maibaum prämieren. Alle Vereinsmitglieder haben die Chance, ihren privaten Maibaum als Bild an den Verein zusenden und einen tollen Preis zu gewinnen. Die Bilder werden zusätzlich auf der Homepage veröffentlicht.

Einsendeschluss ist Sonntag, der 10.05.2020.

Maibaum als Bild + Name an: info@ft-gross-midlum.de

 


21.04.2020

Jubiläumswochenende wird in das Kalenderjahr 2021 verschoben

Großveranstaltungen bleiben wegen der Corona-Pandemie bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt. Darauf haben sich am Mittwoch, den 16. April 2020, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder verständigt. Aufgrund der jetzigen, aktuellen Situation wird das geplante Jubiläumswochenende (35 Jahre) in das Kalenderjahr 2021 verschoben. Der Sportverein FT Groß-Midlum plant jetzt vom 08. bis 11.07.2021 sein Superevent (35+1 Jahre).

Das Event soll unter dem Motto:“Gemeinsam gegen Leukämie & Bewegung gegen Krebs“ stattfinden. So ist z.B. als Auftakt am Donnerstag (08.07.2021) das 1. Milmer – Wassermühlen – Volkswandern geplant. Am Freitag (09.07.2021) soll dann der BSV Kickers Emden (Oberliga) gegen den Regionalligisten, SSV Jeddeloh II, für den guten Zweck kicken. Danach beginnt das Mitternachtsturnier mit Hobby-Mannschaften. Desweiteren ist am Samstag (10.07.2021) ein Benefiz-Fußball-Pokalturnier geplant. Gespielt wird um den Pokal der Sparkasse Aurich-Norden. Die Familien Folkerts (Groß-Midlum), Ukena (Hinte), Eeten (Visquard) und Rosenboom (Emden-Borssum) spielen dann am Sonntag (11.07.2021) um den LEUKIN-CUP der Herzen.

Weitere, zahlreiche Aktivitäten bereichern das Programm.

Im Rahmen einer Presse-Konferenz (Termin 26.03.2021, 17.00 Uhr) wird dann das komplette Programm der FT Groß-Midlum vorgestellt. Die Freie Turnerschaft Groß-Midlum, der Verein Leukin e.V., der DOSB, die deutsche Krebshilfe und die deutsche Sporthochschule Köln bedanken sich in diesem Zusammenhang recht herzlich beim BSV Kickers Emden, dem SSV Jeddeloh, den Sponsoren, Vereinen und Familien für die zugesagten Unterstützungen in diesem Jahr und hoffen aufgrund der jetzigen Situation auch auf das nächste Jahr 2021.


05.04.2020

Kooperationsvertrag mit der Hochschule Emden-Leer

Am 13. Dezember 2019 schlossen die FT Groß-Midlum und die Hochschule Emden - Leer in unserem Vereinsheim einen Kooperationsvertrag ab. Es erfolgte der Abschluss vor zahlreichen Gästen im Rahmen der Auslosung um den Hartmut-Müller-Württembergische Supercup 2020.

Den Vertrag unterzeichneten der Vorsitzende der FT Groß-Midlum, Hinrich Bruns, und der Hochschul-Vizepräsident, Manfred Nessen.

„Wir suchen die Kooperation mit den Vereinen, damit die Studierenden Vereinsluft aufnehmen können“, sagte der Hochschul-Vizepräsident. Ziel dieser Kooperation ist es u.a. , das die Freie Turnerschaft Groß-Midlum den Mitgliedern der Hochschule Emden-Leer die Teilnahme an Sportangeboten ermöglicht. Im Gegenzug bietet die Hochschule Emden-Leer den Mitgliedern der Freien Turnerschaft Groß-Midlum die Teilnahme an den Sportangeboten der Hochschule Emden-Leer an.


01.04.2020

35 Jahre - Jubiläumswochenende vom 09.07. - 12.07.

Der Sportverein FT Groß-Midlum plant vom 09. bis 12.07.2020 sein Jubiläumswochenende (35 Jahre).

Das Event soll unter dem Motto:“ Gemeinsam gegen Leukämie & Bewegung gegen Krebs“ stattfinden. So ist z.B. als Auftakt am Donnerstag (09.07.) das 1. Milmer – Wassermühlen – Volkswandern geplant. Am Freitag (10.07.) soll dann der BSV Kickers Emden (Oberliga) gegen den Regionalligisten, SSV Jeddeloh II, für den guten Zweck kicken. Danach beginnt das Mitternachtsturnier mit Hobby-Mannschaften. Des weiteren ist am Samstag(11.07.) ein Benefiz-Fußball-Pokalturnier geplant.

Gespielt wird um den Pokal der Sparkasse Aurich-Norden. Die Familien Folkerts (Groß-Midlum), Ukena (Hinte), Eeten (Visquard) und Rosenboom (Emden-Borssum) spielen dann am Sonntag (12.07.) um den LEUKIN-CUP der Herzen. Weitere, zahlreiche Aktivitäten bereichern das Programm.

Aufgrund der aktuellen Situation zum Thema Covid-19 wurde die geplante Presse-Konferenz (27.03.2020) auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Im Rahmen dieser Presse-Konferenz sollte das Programm der FT Groß-Midlum vorgestellt werden. Es stellt sich in dem Zusammenhang nun auch die Frage, ob dieses umfangreiche Event überhaupt im Juli 2020 stattfinden kann. Die FT Groß-Midlum wird über weitere Entwicklungen informieren.


17.03.2020

Osterfeuer entfällt

 

 

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus wird auch das diesjährige Osterfeuer nicht stattfinden.



05.03.2020

Mitgliederversammlung mit vielen positiven Trends

Am Samstag, den 22.02. fand die Mitgliederversammmlung der Freien Turnerschaft Groß-Midlum statt. Die sehr gut besuchte Veranstaltung mit über 50 Vereinmitgliedern wurde vom 1. Vorsitzenden Hinrich Bruns geleitet. Tolle Ergebnisse wurden präsentiert. Unter anderem hat der Verein die Grenze von 500 Mitgliedern überschritten, aktuell 506 Mitglieder bei 657 Einwohnern. Der Verein gehört damit zu den Mitgliederstärksten Vereinen in Ostfriesland in Bezug auf die Einwohnerzahlen der jeweiligen Ortschaften. Vor wenigen Jahren zählte der Verein 370 Mitglieder, ehe über das Projekt FT 2020 zahlreiche Mitglieder gewonnen werden konnten. Mitgliednummer 500 und 501 sind Emma und Tjardo Senz.

Hinrich Bruns ging auf die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen ein. Zu den Highlights zählten u.a. der Hartmut Müller Württembergische – Supercup, Spendenübergabe an Leukin und Bewegung gegen Krebs, Super Kicker Fußballschule, Ehrenamtsfest, Umbau Entwässerungsanlage der Sportplätze, Sanierung Flutlicht, Ballfangzaun und Trainingsplatz, Kooperation mit der Hochschule Emden usw. In den Spartenberichten hob man die große Beliebtheit der Sparten Wirbelsäulengymnsatik und Rückenfit für Männer von Sabine Ihnen, die E-Dartsparte mit nun 2 Mannschaften, die relative neuen Handballminis und E-Jugend Handball sowie die Aktivitäten der Boulesparte neben den der fußballerischen Aktivitäten hervor. Finanziell konnte der Verein ein Plus verzeichnen und die Mitgliedbeiträge unverändert lassen. Entsprechender Bericht legte Ilka Redenius vor. Bei den Wahlen kam größtenteils zu einstimmigen Wiederwahlen. Somit wurden 1. Vorsitzender Hinrich Bruns, 3. Vorsitzender Florian Bönsch, Schriftführerin Tanja Kalle Niemann, Mitgliederverwalterin Ulrike Redenius und viele weitere Personen im Amt bestätigt. Unter dem Tagesordnungspunkt 18 stellte 2. Vorsitzende Jan van Dyk unterschiedliche Bauvarianten eines Multifunktionshauses ausgiebig vor. Kosten, Größe, Ausgestaltung, Notwendigkeit, Nutzen sowie spätere Folgekosten sorgten für reichlich Gesprächsstoff und wurden ausgiebig diskutiert. Im weiteren will man bestimmte Varianten vertieft prüfen. Unter dem Tagesordnungspunkt 8 wurden Ehrungen abgehalten.

Für den Kreissportbund (KSB) Aurich führte Christa Leemhuis eine Vereinsheldenehrung an Uwe Machura und Dieter Schoolmann für langjährige und vielfältige Funktionen im Verein durch. Die goldene Ehrennadel vom KSB erhielten die Vereinmitglieder Edith Fuhlendorf und Hinrich Busker. Die silberne Ehrennadel ging an den ersten Vorsitzenden Hinrich Bruns selbst.

 

Der Sportverein selbst ehrte:

Mitarbeiter des Jahres mit Eintrag auf Ehrentafel und Präsentübergabe erfolgte an Doris Machura und Sabine Bruns für ihre Leistungen. Karl Köster wurde die Ehrenmitgliedsurkunde nach Beschlussfassung auf der letzten Versammlung übergeben und Ahlrich Folkerts zum Ehrenmitglied ernannt. Für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten eine Urkunde und Anstecknadel Marc Denis de Voß, Bernd Klüver, Sina, Liska und Jens Winterland. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten eine Urkunde und Anstecknadel Irmtraud Meyer und Ulrike Redenius.

Insgesamt blickte der 1. Vorsitzende auf ein gutes 2019 zurück und bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern.


05.03.2020

Umwelttag 2020


03.03.2020

Termine der Fahrrad-Freizeitgruppe



10.02.2020

5. JSG Intersport Berkhahn Wintercup 2020

In den letzten drei Tagen stand die Gemeinde Hinte im Zeichen des Jugendhallenfußballs in der hiesigen Dreifachturnhalle. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse machten sich insgesamt 46 Mannschaften auf den Weg in unsere Gemeinde, um am 5. JSG Intersport Berkhahn Wintercup 2020 teilzunehmen. Dank der hervorragenden Turniervorbereitung durch unsere JSG-Trainer sowie federführend durch Marcel Müller, Theo Jansen, Nils Ulferts, Jan Ross, Hinrich Bruns und Dennis Igelmann vom Förderverein der JSG Gemeinde Hinte ging es am Freitagabend mit dem Turnier der B-Junioren los. Während der fairen, jedoch zweikampfstark geführten Spiele setze sich am Ende die C-Jugend des BSV Kickers Emden durch.

Am frühen Samstagvormittag ging es dann mit dem Turnier der F-Jugend los. Hier lohnte sich insbesondere für die Mannschaft von BW Papenburg das frühe Aufstehen sowie die weite Anreise. Die blau-weißen Papenburger dominierten das Turniergeschehen mit einem überragendem Torverhältnis von 27:2 Toren (in nur 5 Spielen) und durften den großen Wanderpokal mit nach Hause entführen. Im direkten Anschluss an dieses Turnier startete das G-Jugendturnier mit den jüngsten Nachwuchskickerinnen und Nachwuchskickern zwischen 3 und 6 Jahren. Aufgrund ihres Alters besonders hervorzuheben waren die Kicker vom TuS Großheide II, die deutlich jünger waren als ihre Mitstreiter. Dennoch stecken sie nicht auf und rannten dem kleinen Lederball hinterher. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß am Tore erzielen und Tore verhindern. Die beste Torquote hatte dabei unser Til Rinderhagen von der JSG Gemeinde Hinte II, der insgesamt neunmal einnetzte und nach 2019 auch im Jahr 2020 die Torjägerkanone erhielt. Turniersieger wurde die JSG RW/Kickers Emden unter dem Trainerduo Roger Gebhardt und Holger Thieme. Als Erinnerung an den 5. JSG Intersport Berkhahn Wintercup 2020 erhielten alle Spieler des F- und G-Jugendturniers einen Resign-Teilnehmerpokal. Den Abschluss eines langen Hallenfußballsamstages machten die D-Junioren. Das ansonsten männliche Teilnehmerfeld wurde dabei um die weibliche U15 der SpVg Aurich ergänzt, welche den sechsten Rang belegte sowie die beste Torhüterin des Turniers stellte. In einem spannenden Finale konnte sich der TuS Pewsum im 9m-Schießen gegen die Lokalmatadoren der JSG Gemeinde Hinte durchsetzen.

Der letzte Turniertag begann mit dem Turnier der E-Jugend. Hier waren nicht nur die Fallrückzieherkünstler vom SV Komet Walle spektakulär, sondern auch zahlreiche weitere Passstavetten, tolle Toren und Glanzparaden sorgten für gute Stimmung auf den Rängen. Ohne einen einzigen Gegentreffer durften die Waller Favoriten den von Bürgermeister Manfred Eertmoed überreichten Wanderpokal in den Himmel strecken. Zum Ende seiner Amtszeit wurde Manfred Eertmoed durch den Förderverein mit einem kleinen Präsent verabschiedet. Zu guter Letzt startete ab 14:00 Uhr das reine Mädchenturnier in der Altersklasse der D-Juniorinnen. Aufgrund dreier sturmbedingter Absagen wurde der Turniermodus kurzerhand verändert, so dass sich die weite Anfahrt der erschienenen Mannschaften, die teilweise über 100 km Anfahrt auf sich genommen haben, auch gelohnt hat. Im Ligamodus Jeder gegen Jeden reichten der JSG Gemeinde Hinte 12 Punkte sowie eine Tordifferenz von +24, um die starken Mädels der punktgleichen JSG FriEda hinter sich zu lassen. Von der Hauptsponsorin Ulrike Berkhahn überreicht ging damit auch ein Titel an eine unserer JSG-Mannschaften. Das Orga-Team freute sich im Rahmen des F-Jugendturniers insbesondere auch auf das Erscheinen der aktuellen Bürgermeisterstichwahlkandidaten der Gemeinde Hinte, die sich in einem sportlichen Duell im 9m-Schießen gegenüberstanden. Uwe Redenius siegte mit 3:2 verwandelten Schüssen gegen Christian Behringer, der gegen den langjährigen Fußballer Redenius eine sehr gute Figur machte. Im Anschluss überreichten Beide die Teilnehmerpokale, klatschten mit den Spielern ab und standen den Zuschauern zum Netzwerken zur Verfügung. Neben diesem spontanen Hightlight dank das Orga-Team seinen JSG-Trainern für die Einladung der erschienen Mannschaften sowie für den Auf- und Abbau der Turnierspielstätte, welche jeweils in Rekordzeit absolviert wurde. WOW - das war wirklich super und bemerkenswert! Ein großer Dank geht auch an die JSG-Eltern, die die drei Verkaufsstände besetzt und die Zuschauer verköstigt haben. Gernell war die Zuschauerbeteiligung deutlich besser als im letzten Jahr, so dass neben der eingespielten Tormusik auch viele/laute Torjubel ertönten. "Ohne Schiris geht es nicht". Und genau deshalb dankt der Förderverein Bernd, Jojo, Michael, Sancho, Nachwuchsschiedsrichterin Inja ( ;-) ), Jürgen, Edwin und Benjamin, dass sie ihre Freizeit hingegeben und sogar auf ihre gängige Aufwandsentschädigung zum Wohle des Jugendfußballs in der Gemeinde Hinte verzichtet haben. Ebenso wichtig waren die Stimmen der Turniere, die durch Bernd, Svenja, Jörg und weiteren Mitgliedern des Fördervereins gestellt wurden. Herauszuheben ist hier Bernd Nörder, der insgesamt drei Turniere moderierte. Stets zur Verfügung standen die beiden Hausmeister Helmuth Kusche und Franz Janssen, die jede Frage beantworteten und jedes Problem lösten. Für die Sicherheit sorgten die FFW Suurhusen, die FFW Cirkwehrum/Westerhusen, die FFW Loppersum sowie das DRK Hinte.

Ein weiterer Dank geht an die über 40 Sponsoren, die diese Turnierreihe oftmals bereits seid dem Jahr 2016 unterstützen. Besonderer Dank geht an das Ehepaar Ulrike und Jan Berkhahn von der Firma Intersport Berkhahn in Emden, die dieser Turnierreihe ihren Namen gegeben haben. Mit den hochwertigen Pokalen für die Mannschaften sowie den besten Torhüter als auch den besten Torschützen, Mannschaftspreisen (Jede Mannschaft hat einen neuen JAKO-Spielball erhalten), Teilnehmerpokalen für die kleinsten Nahwuchskicker, Give-Away für die Zuschauer, Tombolapreisen uvm. ermöglicht ihr ein derartiges Turnier der "Superlative". Der Förderverein freut sich, dass ihr Spaß am Turnier hattet und bereits angekündigt habt, den Wintercup 2021 fortzuführen. Drei Tage Hallenfußball...mehrere hundert Stunden detailierte Vorbereitungszeit...6 Turniere...26 Stunden faire und verletzungsfreie Turnierspielzeit...46 Mannschaften...über 450 Nachwuchskickerinnen und Nachwuchskicker...gut befüllte Zuschauerränge...stolze Eltern und Großeltern...freudestrahlende Gesichter der Kinder und Jugendlichen...das war der 5. JSG Intersport Berkhahn Wintercup 2020 in Hinte.


29.01.2020

Einladung zur Jahreshauptversammlung


23.01.2020

Wirbelsäulengymnastik bei FT

Unter dem Motto „FIT IN 2020“ bietet die Freie Turnerschaft Groß-Midlum noch freie Plätze in der Wirbelsäulenübungsstunde am Montag von 19.30 bis 20:30 h an. Weitere „Gesundheitsstunden“ sind von 17:30-18:30h und von 18:30-19:30h. Informationen und Anmeldung per Email über die Homepage (Kontakt) oder bei Sabine Ihnen Tel.:04925 / 990008.


07.01.2020

HaMü Super-Cup startet in 26. Runde

Der Hartmut Müller Württembergische Super-Cup 2020 der freien Turnerschaft Groß-Midlum startet am Samstag, den 11. Januar in die 26. Auflage. Ab 13:30 spielen 16 Mannschaften aus den Gemeinden Hinte, Krummhörn, sowie der Stadt Emden um den Titel. Die Vorrunde startet am Samstag mit den Gruppen 1 und 2, ehe dann ab ca. 16 Uhr die Gruppen 3 und 4 ins Rennen gehen. Der jeweils Gruppenerste und –zweite qualifiziert sich dann für die Endrunde am 12. Januar. Start am Sonntag ist um 14 Uhr. Als Titelverteidiger gehen die Sportfreunde aus Larrelt an den Start.